Schlagwort-Archive: OSC 1. Schüler

Rückserie 2015/16: Spielplan Schüler

Schüler 1: Kreisliga

Tag Datum Zeit Halle Liga Heim Gast
Mo. 18.01.16 19:00 B KL mJ Osnabrücker SC TSG Burg Gretesch
Mi. 10.02.16 18:00 B KL mJ Osnabrücker SC SV Atter
Mo. 07.03.16 18:00 KL mJ SSC Dodesheide Osnabrücker SC 
Do. 17.03.16 18:00 KL mJ VfR Voxtrup II Osnabrücker SC 
Mo. 11.04.16 19:00 B KL mJ Osnabrücker SC SC Schölerberg II

Schüler 2: Kreisklasse

Tag Datum Zeit Halle Liga Heim Gast
Do. 21.01.16 18:00 KK mS VfR Voxtrup Osnabrücker SC II 
Di. 09.02.16 18:00 KK mS SV Atter Osnabrücker SC II 
Do. 11.02.16 17:30 KK mS SC Schölerberg Osnabrücker SC II 
Mi. 09.03.16 18:00 B KK mS Osnabrücker SC II TSV Widukindland II
Mo. 14.03.16 19:00 B KK mS Osnabrücker SC II SSC Dodesheide
Mo. 11.04.16 17:45 B KK mS SV Rot-Weiß Sutthausen Osnabrücker SC II 

1. Schülermannschaft sonnt sich an des Berges Spitze

v.l. Sebastian, Bo und Niklas

v.l. Sebastian, Bo und Niklas

Die Sonne scheint und strahlt in diesem Dezember für die 1. Schülermannschaft des OSC. Denn sie grüßt den Rest der städtischen Konkurrenz von ganz oben und darf in der Rückrunde in der Schülerkreisliga antreten (Zur Erinnerung: Die Schülermannschaften des TT- Stadtverbandes Osnabrücks spielen in der Hinrunde in zwei parallellaufenden Kreisklassen gegeneinander, von denen die ersten vier jeweils in die Champions League (Kreisliga) aufsteigen und die unteren vier Teams in der Europa League (Kreisklasse) an den Start gehen).

Dieser (erste kleine) Erfolg kommt nicht von ungefähr. Wer sieht, wie sich Niklas Dohmann, Bo Li und Sebastian Heineke beim Training reinhängen, erkennt direkt, dass die Einstellung und die Chemie in der Mannschaft stimmt. Wenn die Jungs dabeibleiben, dann werden sie dem OSC in Zukunft ganz bestimmt eine Menge Freude bereiten. Dies wird u.a. davon abhängen, wie die Erwachsenen die Kinder in das Vereinsleben der TT- Abteilung integrieren, aber auch an den Jungs, die ihren Blick durchaus über die Peripherie werfen sollten, um festzustellen, dass man Tischtennis nicht nur im Verein spielen kann.

Doch genug der Theorien, nach diesen Worten ist ein Rückblick auf das entscheidende Spiel gegen den bis dato unbesiegten Tabellenführer vom SV Atter, welches die Jungs im Rückblick sehr glücklich gewannen, möglicherweise interessanter:
In der ersten Einzelrunde profitieren wir davon, dass unsere Gegner noch nicht 100%ig konzentriert sind und gehen mit 3:0 in Front. Ein ungewohntes Gefühl für den Gegner, der bisher jedes Spiel klar für sich entscheiden konnte. Im darauffolgenden Doppel zeigen uns die Atteraner jedoch, dass sie den Kampf annehmen wollen und kommen mit einem 3:2 Erfolg in das Spiel zurück. Dies sollte das letzte 5- Satzspiel sein, welches unsere Kontrahenten gewinnen, denn Niklas zeigt gute Nerven, gewinnt zwei Spiele im Entscheidungssatz und ist Bo ein gutes Vorbild, der es ihm im allerletzten Spiel gleichtut. Nach diesem Spiel sind wir als einziges Team ungeschlagen und nur von unserem Unentschieden gegen den SV Hellern II befleckt. Niklas ist der Spieler der Hinrunde mit einer tollen Einzelbilanz von 15:2, die er sich durch sein fleißiges Training hart erarbeitet hat, doch auch Bo (9:6) und Sebastian (5:3) spielen beide positiv und deuten ihre Möglichkeiten an.

Neben dem tollen Erfolg der 1. Mannschaft sollten dennoch nicht die weiteren beiden Schülermannschaften vergessen werden, die wir zu Beginn der Saison ins Rennen schickten. Die 2. Mannschaft, bestehend aus Lennard Hofmann, Alexander Schawe, Timon Brand, Henry Baumann, Danial Mesgary und Leon Meyer, erreicht einen guten 5. Platz und schrammt ganz knapp an der Qualifikation zur Kreisliga vorbei.

Die 3. Mannschaft, bestehend aus Madleen Jehsert, Malte Busmann, Till Sauerwein, Michelle Rieger und Nuria Brockfeld, belegt leider den letzten Tabellenplatz und wird aufgrund mangelnder Sicherheit über den Verbleib einiger Spieler/innen in der Rückrunde nicht mehr ins Rennen gehen. Jedoch dürfen wir an dieser Stelle zum einen Michelle loben, die uns immer zur Verfügung stand, wenn mal wieder ein Spieler ausfiel und zum anderen Sonnenschein Nuria, die uns nicht nur einmal mit ihrem ausgezeichneten Händchen beeindruckte.

So weit, so gut. Wir freuen uns auf die Rückrunde, es gibt eine Menge zu tun.

Heute gleich drei Punktspiele in Halle B

Bangkok traffic by g-hat

Beim OSC ist heute wieder ordentlich was los (Foto: Gemma Longman, Quelle: commons.wikimedia.org, CC-Lizenz)

Na, wenn das nicht mal eine alarmierende Schlagzeile ist! 😉 Doch  halb so wild, denn zwei der drei Spiele bestreiten unsere drei Schülermannschaften schon am späten Nachmittag.

Die von Katrin und Danica betreuten Teams starten heute in die Rückserie der Kreisklasse und müssen zunächst untereinander spielen. So „empfängt“ die 2. Mannschaft um 17:30 Uhr die 3. Mannschaft, und um 18:30 Uhr ist die 1. Schülermannschaft „Gastgeber“ für die Zweite.

Um 20 Uhr wird es dann für die 3. Herren ernst. Die Jungs von Kapitän Pascal Beckmann empfangen in der 1. Bezirksklasse die Zweitvertretung aus Niedermark mit Ex-OSCler Michael Hüls.

Im Hinspiel gab’s ein 8:8-Unentschieden. Und auch heute Abend könnte es ähnlich spannend werden. Da ist Unterstützung natürlich hoch willkommen.

Die neue Saison hat begonnen

Bundesarchiv Bild 183-19000-3339, Berlin, Grünau, Ruderregatta, Sattelplatz

Saisonbeginn allerorten! (Quelle: commons.wikimedia.org)

So langsam wird es wieder ernst. Nachdem alle Spieltermine festgezurrt sind und auch schon die ersten wieder verlegt werden mussten (OSC V vs. OSC VI erst am 1.10. und OSC V vs. OSC VII auch später. Gute Besserung, Klaus!), kann die Hinrunde für die OSC-Teams losgehen.

Den Anfang machte bereits am letzten Freitag die 2. Damenmannschaft als Gast des TSV Venne III. Leider war dort für den Überraschungsaufsteiger in der noch ungewohnten Bezirksklasse nichts zu holen. Auch wenn drei Spiele über fünf Sätze gingen, so hieß es am Ende doch 0:8.

Weiter geht es heute (Mittwoch) mit dem ersten von drei vereinsinternen Kreisliga-Duellen. OSC VI (Arends, Schiemann & Co.) empfängt den OSC VII. Beginn ist um 20 Uhr. Vorab gibt auch die männliche Schülermannschaft um 17 Uhr ihr Heimspieldebüt gegen den VfL Osnabrück.

Am Donnerstag steht unserer 2. Herren dann ihre erste Nagelprobe in der 1. Bezirksklasse bevor. Um 20 Uhr sind sie zu Gast bei der Spvg. Niedermark II. Die Jungs freuen sich dabei sicher über jede Unterstützung aus den Reihen des OSC, denn das wird dort sicher nicht einfach werden. – Ich erinnere nur an die 6:9-Schlappe vom Jahresanfang.

Am Freitag müssen erneut drei OSC-Teams an die Platten. Die Schülermannschaft spielt um 18 Uhr in Hellern. Die 2. Damen ist ab 20 Uhr in Belm aktiv, und die 8. Herren bestreitet ab 20:15 Uhr ihr erstes Heimspiel in der 2. Kreisklasse in Halle B gegen die Sportfreunde aus Darum.

Am Wochenende bestreitet der OSC diesmal keine Punktspiele, denn dann finden ja bekanntlich die Stadtmeisterschaften in Pye/Sutthausen statt. Damit sollte in diesem Jahr jeder Gelegenheit haben, sich dort zu beweisen. Wer sich bislang noch nicht angemeldet hat, sollte dies schleunigst nachholen. Eine entsprechende Mail mit weiteren Infos sollten alle Aktiven bereits letzte Woche von Stefan Härtel bekommen haben. Falls nicht, meldet Euch kurz bei Stefan.

1. Schüler: Allegra und Jonas geben Gas

Im Schüler- und Jugendbereich wurde für die OSC-Auswärtsfahrten eine neue Regelung getroffen. Ab sofort werden „gestandene Tischtennisspieler“ (Ironie an) unsere Nachwuchsspieler bei den Spielen in auswärtiger Spielstätte betreuen und natürlich auch per Automobil chauffieren.

In der vergangenen Woche hatte ich die Ehre unsere 1. Schüler-Mannschaft zum Punktspiel nach Hellern zu begleiten. Leider mussten wir auf einen Spieler verzichten und traten mit zwei motivierten Akteuren die Reise im VW Golf gen Ausland an.

Hellern wartete mit zwei Hallen auf. In der neu erbauten fanden sich Handballspieler ein, in der kleineren wurde Tischtennis zelebriert. Die Stätte war begeisternderweise komplett mit Kindern gefüllt, und unser Team um Allegra Vonheiden und Jonas Schemann fand sich im rechten hinteren Drittel des Spielfeldes ein. Bekannte Gesichter wie TT-Routinier Uli Harder und der Nachwuchs von Stefan Fangmeier waren ebenfalls anwesend.

Nun ging das Spiel los, Fabian Fangmeier war auf Helleraner Seite mit von der Partie. Allegra und Jonas gaben kräftig Gas und zeigten, dass der Wille da war, auch mit zwei Kräften Punkte und Erfahrung mit nach Hause zu nehmen. So gab es am Ende einen Erfolg durch Jonas zu betrinken, der Fabian mit 3:2 in Schach hielt.

Ich liess es mir nicht nehmen noch ein paar Bälle von den beiden festzuhalten. Hier ein klitzekleines Video, mit jeweils einem Ballwechsel :-).

Weiter so, Ihr beiden! Hat Spaß gemacht! 🙂

1. Schüler: RWS-OSC1

Das Rückspiel fand am 07.02.11 statt und begann um 17:50 Uhr.
Es folgte das Einspielen,die Begrüßung und dann fing das Match an…
Überraschend gewann das Doppel vom OSC1 mit einem 3:0 !!
Spannend war das Match Flottmann/Schonebeck, welches von Schonebeck mit einem 3:2 erkämpft wurde.
Der Spieler Akyol besiegte Schonebeck und Säverin,aber Strambach machte ein 3:0 Sieg aus dem Match Strambach/Akyol.

Das Spiel endete um 18:45 Uhr mit einem 6:4 für OSC1

1. Schüler: SV HELLERN-OSC1

Spielbeginn war am 04.02.11 um 17:50 und endete um 19:00 Uhr.
Es begann wie gewohnt mit dem Enspielen und dann wurd auch schon begrüßt ….
Auffallend gut war das Doppel Schonebeck/Säverin,was mit einem 3:1 in Sätzen gewann.
Das Spiel Pause/Schonebeck lief mit einem 2:2 aus,und somit musste der entscheidene 5.Satz her,den Schonebeck knapp gewann.
Das Endergebnis:
Sätze:27:15 für OSC1
Punkte:6:3 für OSC1
Somit gewann OSC1 und ging glücklich nach Hause…

1. Schüler: OSC1-TSG BURG GRETESCH

Das Spiel startete am 02.02.11 um 18:00 Uhr und endete um 18:30.
Die Mannschaften spielten sich ein, begrüßte sich und begannen auch sofort ohne Verzögerung.
Das Spiel war jedoch nicht all zu spannend, da Gretesch überlegen war und den OSC1 mit einem 6:0 schlugen.
Also hatte das Spiel ein schnelles Ende und die Mannschafften gingen nach Hause.