1. Herren: Glanzloser Sieg in Belm

Mit einem 9:4 AuswĂ€rtssieg bei der Concordia spielt die 1. Herren weiterhin recht weit oben in der BOL mit. Was sich zunĂ€chst ĂŒberzeugend anhört, stellte sich aber leider nicht im Ansatz so dar:

1. Belm setzt durch seine Verletzungsmisere (Clausing, SchÀffold, Kuhnert) und Abwesenheit (Rah) 3 Spieler aus der 3. Mannschaft ein, da die zweite Mannschaft aus Belm parallel spielte. Ein recht deutlicher Sieg war also durchaus zu erwarten. Die einzelnen Spiele gestalten sich aber insgesamt recht knapp, vgl. click tt.

2. Durch die frĂŒhe Anfangszeit (14 Uhr) kommen König Kulic im ersten Einzel fast die Bratkartoffeln hoch. Der Autor muss auf seinen Mittagsschlaf verzichten, keine gute Lösung.

3. Das trĂŒbe Herbstwetter schlĂ€gt sich aufs Spiel nieder, kein Licht, keine Freude, keine guten BĂ€lle.

4. Tische und Netze werden als SĂŒndenböcke maltrĂ€tiert, z.T. berechtigt.

5. Ein Arbeitssieg, der sich auch in allen Bereichen nach schwerer Arbeit anfĂŒhlte. Wirklich nur das Anschlussbier flockte einigermaßen. Eigentlich hĂ€tten wir uns dabei noch ne Scherbe in die Lippen hauen mĂŒssen, hĂ€tte gepasst.

6. Keiner kommt danach mit auf den Weihnachtsmarkt, alle gehen nach Hause, einer lĂŒmmelt wenigstens an seinen Hasen rum (Kersi, wer sonst??).

7. Auch noch Zuschauer tun sich das an, Kompliment an Senior Kauke, Alfred, Hopf, Kretsche und Scheundel.

 

NĂ€chsten Sonntag Morgen in Eversburg gegen TV Meppen (10.30 Uhr) sieht die Lage hoffentlich etwas rosiger aus. Da wird wieder Kaffee aufgefahren!!!!!! Wir erwarten euch in Scharen.