Vier gewinnt: Das Bauwerk 2. Bezirksklasse

The scaffold
Vier gewinnt auf der Baustelle 2. Bezirksklasse. Ein hoffentlich passendes Bild. Quelle: Christophe81 aus nl, Wikimedia Commons
In Anbetracht der bald beginnenden neuen Tischtennissaison, wird es nun Zeit, dem geneigten Leser hier die einzelnen Mannschaften des OSC etwas näher zu bringen. Damit unsere Fans dieses Jahr bei jedem Spiel zum Anfeuern, Tipps geben und Händchen halten kommen können, machen wir, die Vierte Herren, heute den Anfang diesbezüglich.

 

Mit folgender Aufstellung werden wir dieses Jahr in der 2. Bezirkslasse OS Nord an den Start gehen:

Ulrich Kasselmann, Christoph Gringmuth, Marvin Nebel, Thomas Heiber, Justus Treubel, Maik Suelmann, Jens Wascher, Sebastian Otten.

Was sich zunächst nach einem Spierüberfluss anhört, reduziert sich schnell auf ein Minimum: Uli wird häufig in der Dritten gebraucht, Tom ist wie immer beruflich eingespannt, Christoph turnt neben der Baustelle Bezirksklasse noch auf ganz anderen Baustellen herum… Insgesamt werden wir unsere Gegner also nicht durch Konstanz, sondern durch überraschende, unvorhersehbare Aufstellungen verunsichern, getreu dem

Tom mit seiner liebsten Sitzgelegenheit
Auf dem Rad erfolgreich, wie wird sich Tom in der 2. Bezirksklasse schlagen?

Motto: „Neue Besen kehren gut!

Dieses Sprichwort trifft auf diese neu formierte vierte Herren besonders gut zu, schließlich spielte keiner der acht gemeldeten Spieler letztes Jahr in dieser Mannschaft. Währen Uli (2. Herren), Christoph, Marvin und Justus (3. Herren) runter rückten, rechtfertigten Tom, Maik und Jens mit guten Leistungen den Sprung aus der Kreisliga in die 2. BK. Lediglich Sebastian spielte letztes Jahr bereits in der 2. Bezirksklasse, jedoch in Cloppenburg/Vechta bei seinem ehemaligen Verein TTV Cloppenburg.

Die 2. Bezirksklasse ist dieses Jahr gut besetzt: Während Mannschaften wie die TSG Gretesch III, SV Belm-Powe II, TuS Engter, SC Schölerberg, VfL Osnabrück oder TSV Wallenhorst schon seit einigen Jahren in der  2. Bezriksklasse aufschlagen, bereichert der SV Nortrup um Starspieler Stefan Neßlage diese Liga. Hinzu kommen zwei Aufsteiger, deren Vorzeichen unterschiedlicher wohl nicht sein könnten: Während es für unsere fünfte Mannschaft um Burkhardt Arends wohl nur um den Klassenerhalt gehen kann, wäre für den TSV Venne II alles andere als der Titel wohl eine Entäuschung.

justus-und co-in-niedermark
Wie oft wird er mit seiner Mannschaft jubeln können? Justus Treubel, Kapitän und uneingeschränkte Autorität der vierten Mannschaft.

Für die vierte Herren ist das Ziel dieses Jahr eindeutig: Mit Spaß und guten Leistungen im Mittelfeld landen. Dass das schwer genug werden dürfte, sollte in Anbetracht der starken Konkurenz klar sein. Der Startschuss findet Anfang September statt, wenn wir im Bruderduell auf unsere fünfte Mannschaft treffen. Danach geht es am 28.9. nach Schölerberg, wo mit der Truppe um Elmar Georg Hauf der erste Hochkaräter auf uns wartet. Bis dahin werden wir uns dem Trainingsfleiß nicht verwehren, so dass sich ein Kommen bei unseren Spielen natürlich immer lohnen wird. 🙂