2. Herren: Es sollte ein Spitzenspiel werden …

eversburg-tischtennis-osc
OSC-Grenzgebiet. FrĂŒher wurde man hier mit Gewehr begrĂŒĂŸt. Englisches MilitĂ€r.

Am Samstag empfingen wir in den ehemaligen englischen Hallen in Eversburg die TT-Kollegen aus Belm.

Wer einen Blick auf die Tabelle riskierte, hatte erkannt, dass es sich um ein Aufeinandertreffen der beiden GroßmĂ€chte in der 1. Bezirksklasse handelte.

Mindestens zwei GrĂŒnde gab es an diesem Nachmittag, die sich gegen die Formulierung „Spitzenspiel“ richten wĂŒrden.

Zum einem war unsere 2. Herren vollstĂ€ndig von 1 bis 6 prĂ€sent. Zum anderen musste Belm auf Ihren Captain Thomas Kuschel verzichten, der bei der 1. Herren den Relegationsplatz gen Landesliga verteidigen sollte. Zudem war „Jokerstudent“ Andreas Lagemann nicht mit von der Partie, weswegen Anh Phan und Klaus Bensmann die Mitte bildeten.

Der zweite Grund lag in der Bedeutungslosigkeit dieser Partie. Aufgrund der Tatsache, dass die Nortruper den Belmern zwei Punkte im Kampf um Platz 1 abnahmen, war unsere Zweite zu weit enteilt und damit drei Spieltage vor Schluss nicht mehr einzuholen (siehe: Meisterschaftsfeier gegen Eicken).

Die Spannung war weg, und jeder bemĂŒhte sich trotzalledem noch den letzten Rest Motivation zusammen zu kratzen, um dem englischen Relikt in der Halle (einem Schild mit den Worten „Only the strong will survive“) gerecht zu werden.

In den Doppeln ein fĂŒr uns zufriedenstellendes Bild mit 2:1. Uli und Stefan das erste Mal in dieser Saison mit null Komma null Chance, da Brake / Phan mit Ihren Topspins ĂŒberdurchschnittlich auf der Platte einlochten. Thomas und Oliver kĂ€mpfen sich nach missglĂŒckten Start gegen Schubert / Bensmann rein und gewinnen die Partie. Unser unzertrennliches Dreierdoppel mit Christian und Andreas gewinnt verdient mit 3:0 ĂŒber SchlĂŒter & ErsatzverstĂ€rkung Tost.

Im oberen Paarkreuz zeigen Thomas und Oli warum wir diese Saison ganz ganz oben stehen. Hervorragende BĂ€lle und eine nicht alltĂ€glich 4:0 Bilanz ĂŒber Schubert und Brake (Gegen Schubert verspielt Oli im vierten Satz noch drei MatchbĂ€lle und wehrt dafĂŒr im FĂŒnften beim Stand von 8:10 zwei ab).

In der Mitte lÀuft aktuell nichts wie gewohnt. Christian in den letzten Spielen mit aufsteigender Tendenz, bekommt derbe Dresche von Phan und auch Stefan steht wie in den letzten Spielen völlig neben sich. (1:3 vs. Bensmann).

Das untere Paarkreuz zeigt mal wieder, warum wir uns ganz oben befinden. In der RĂŒckrunde mit einer 15:1 Bilanz, gewinnt Andreas sein Spiel gegen Tost (3:1) und Uli gegen SchlĂŒter (3:1).

Stefan darf den Schlusspunkt setzen und gegen Phan sich fĂŒr seine bisherigen Leistungen rehabilitieren.

9:3 auf dem Tableau. Vielen Dank an unser Publikum um Papa Kauke, Kathrin und Markus, die an diesem Tage unsere rot-weiße Wand darstellten ;).

Wir wĂŒnschen den Belmern auf der Relegation in Dissen alles Gute und können nur hoffen, dass sich beide OsnabrĂŒcker Teams nĂ€chste Saison in der Bezirksliga wiederfinden.