Zweite Herren verabschiedet sich mit Sieg in die Winterpause

Mit einem deutlichen 9:2 Erfolg gegen den SSC Dodesheide beendet die Zweite Herren die Hinserie mit einem Erfolg.
Die Geschichte des Spiels ist schnell erz├Ąhlt. Der Gast aus Dodesheide reist ersatzverst├Ąrkt an. Wir sind mit Domele und Heinz Peter allerdings besser ausger├╝stet. Au├čer dem Autor im ersten Einzel, sowie Oli und Tobi im Doppel wird kein Spiel abgegeben. Oli muss im ersten Einzel ├╝ber 5 S├Ątze der Rest ist deutlich und bei Bedarf hier nachzulesen.
Die Spannung war schnell raus und so sprang der Funke auch nicht wie gewohnt auf die OSC Ultras ├╝ber, die sich lieber dem hochspannenden Topspiel der 7. Herren widmeten.
Einen kleinen Hinrunden-R├╝ckblick gibt es unter lesen.

Mit einem Punktekonto von 10:8 und einer vermutlichen Platzierung auf dem 5. Platz, ist die Hinrunde insgesamt positiv zu bewerten. Insbesondere wenn man die dauerhaften Ausf├Ąlle von Mirko und Philipp in Betracht zieht. Nur gegen die drei Top-Teams (Wissingen, Riemsloh, Niedermark) setzte es Niederlagen, ansonsten stehen neben zweier Unentschieden gegen den VFL Osnabr├╝ck und Belm vier Siege (Dodesheide, Holzhausen, Gretesch, Schledehausen).

Zur ├Ąu├čerst subjektiven Einzelspielerbewertung:

  • Oli: Einer von drei Dauerbrennern unserer Mannschaft und der unangefochtene Spitzenspieler, eine Bilanz von 11:7 im oberen Paarkreuz ist aller Ehren wert. Oli steigert sich in der Regel mit dem Gegner, Siege gegen Frank, Brake und Schmidt beweisen das. Gibt immer alles, auch f├╝r die erste Herren, wo er drei mal aushelfen musste. Mit 23 gespielten Einzel und 12 Doppel wohl einer der Dauerbrenner dieses Vereins.
  • Der Autor alias Marvin: Der zweite Dauerbrenner und zwischenzeitlich eins von zwei Sorgenkindern. Spielt alle Spiele – mehr oder minder erfolgreich. Mit 6:12 immerhin kein Kanonfutter im oberen Paarkreuz. Im Doppel ist allerdings noch Luft nach oben. Gute Flei├čnote f├╝r Berichte schreiben ­čśë
  • Tobi: Der dritte Dauerbrenner und zwischenzeitlich zweites Sorgenkind. K├Ąmpft in jedem Spiel vorbildlich, kommt aber noch nicht ganz an die eigenen Anspr├╝che heran. Sehr guter Saisonstart, zum Ende etwas holpriger. Aber weiterhin mit wichtigen Siegen und einer insgesamt positiven Bilanz (8:7)
  • Stefan: Die „Seele“ der Mannschaft. Mit nur einer Niederlage (13:1) eine ├╝berragende Bilanz, zur Verwunderung vieler Beobachter, hat er doch keinen „t├Âdlichen“ Schlag ­čśë Nebenher st├Ąndiger Motivator und drei-Viertel Mannschaftsf├╝hrer ­čśë
  • Ersatzverst├Ąrkung – Domele, Heinz-Peter, J├╝rgen, Tom, Andreas, Lasse: Vielen Dank f├╝r die super Unterst├╝tzung. Jeder einzelne Punkt geht auch auf eure Kappe: Domele gegen Belm, J├╝rgen und Heinz- Peter gegen den VFL, J├╝rgen und Andreas gegen Holzhausen, Heinz Peter und Domele gegen Gretesch, J├╝rgen gegen Schledehausen und Heinz Peter und Domele gegen Dodesheide. Au├čerdem gewinnt Lasse gegen den sonst ungeschlagenen Stefan Falke und Tom sorgt daf├╝r, dass der Autor nach 6 Niederlagen ein Doppel gewinnt. Vielen Dank daf├╝r ­čśÇ

Zur R├╝ckserie wird es wohl einige Umstellungen geben, umso besser, dass wir uns einen kleinen Vorsprung auf den Relegationsplatz erarbeitet haben. Bis dahin w├╝nschen wir allen Anh├Ąngern der Zweiten Herren ein besinnliches Weihnachtsfest und sch├Âne Feiertage. Bis zum n├Ąchsten Jahr ­čÖé