Saisonstart fĂŒr die 5. und 6. Herren

An F-A-18C Hornet launches from the flight deck of the conventionally powered aircraft carrier
Saisonstart fĂŒr die 5. und 6. Herren in der Kreisliga (U.S. Navy photo by Photographer’s Mate 3rd Class Jonathan Chandler [Public domain])
Letzte Woche Freitag ging es auch fĂŒr unsere beiden Kreisliga-Mannschaften zum ersten Mal in dieser Saison an die Tische. Wie ĂŒblich muss direkt zu Beginn der Runde das Bruder-Duell ausgetragen werden, sodass sich ausschließlich bekannte Gesichter an den Platten gegenĂŒber stehen.

Die 5. Mannschaft geht dabei klar als Favorit ins Spiel und kann auch fĂŒr die Saison allerhöchste AnsprĂŒche in der Liga stellen. Mit Lasse, JĂŒrgen, Stefan und Burkhardt kann eine schlagkrĂ€ftige Truppe aufgestellt werden. Die 6. Mannschaft um Captain Andreas geht mit Thomas, Matthias und Bjarne ins Rennen und versucht, nicht allzu viel mit den unteren RĂ€ngen zu tun zu haben.

Gleich zu Beginn der Saison muss die 6. dann aber im ersten Spiel auf die etatmĂ€ĂŸige Nr.2 Matthias „Sunnyboy“ Upmeier verzichten. DafĂŒr kann aber Patric Bachert als VerstĂ€rkung dazu gewonnen werden.

Die Doppel gehen zunĂ€chst ausgeglichen los. Das neu formierte Doppel um Andreas und Patric kann gegen JĂŒrgen und Stefan wenig ausrichten. Das andere neu formierte Doppel um Bjarne und Thomas macht es besser und gewinnt knapp mit 3:1 gegen Lasse und Burkhardt.

Nun geht es im oberen Paarkreuz weiter. Hier wird ziemlich schnell klar, dass die 5. Mannschaft mit JĂŒrgen und Lasse nichts mehr anbrennen lassen will. Sowohl Lasse als auch JĂŒrgen gewinnen ihre Spiele deutlich mit 3:0 gegen Thomas und Patric. 4 Punkte also im oberen Paarkreuz fĂŒr die FĂŒnfte.

Im unteren Paarkreuz kann Bjarne dann aber die Fahne fĂŒr die 6. Mannschaft doch noch etwas hochhalten. Mit 3:1 kann er sowohl gegen Stefan als auch gegen Burkhardt bĂ€renstarke Siege einfahren und damit alle seine Spiele am heutigen Tage gewinnen. Der Rest des Teams hĂ€tte sich ruhig eine Scheibe von Bjarnes Leistung abschneiden können 😉 Andreas liefert sich gegen Stefan ein knappes Duell, hat aber in zum Teil engen SĂ€tzen mit 1:3 dann doch das Nachsehen. Gegen Burkhardt lĂ€uft dann im letzten Spiel des Abends nicht mehr viel zusammen.

So gewinnt die fĂŒnfte Mannschaft an diesem Abend verdient und erwartungsgemĂ€ĂŸ mit 7:3. Die sechste Mannschaft kann sich zumindest damit trösten, dass das Bier nach dem Spiel von der „Gastmannschaft“ besorgt wurde. Danke nochmal dafĂŒr 🙂