Relegationsergebnisse, Teil 2

Wurst (Kochwurst)
Relegationsw├╝rste: Darum ging es am letzten Wochenende (Quelle: commons.wikimedia.org)
Hier wie versprochen Teil 2 der Ergebnisse vom Wochenende.

Bezirksoberliga S├╝d

Gastgeber Vorw├Ąrts Nordhorn startete gegen Riemsloh mit einem 9:3-Sieg. Im zweiten Spiel trennten sich Riemsloh und Molbergen Unentschieden. So sprach vor dem letzten Spiel eigentlich vieles f├╝r die Nordhorner, zu denen ├╝brigens auch der gelegentliche OSC-Trainingsgast Florian Schuhmann geh├Ârt.

Doch es lief anders. Die Molberger ├╝berrollten die Grafschafter mit 9:4 und sind damit in der n├Ąchsten Saison in der Bezirksoberliga sicher dabei.

Landesliga Weser-Ems

Die Relegationsteilnahme h├Ątte auch unsere 1. Herren treffen k├Ânnen, doch die zog ja bekanntlich im letzten Moment noch den Hals aus der Schlinge, so dass es die Oeseder Nachbarn traf.

Sie empfingen die Concorden aus Belm und den TB aus Oldenburg. Das Auftaktspiel bestritten die Oeseder gegen die diesj├Ąhrigen Abo-Relegationsteilnehmer ­čśë aus Belm. Die Belmer traten dabei allerdings ohne Denis Stern und Udo Rah an und verloren mit 4:9. Im zweiten Spiel machten die Belmer es besser. Sie besiegten den Oldenburger TB mit 9:4.

Auch in ihrem zweiten Spiel lie├čen die Oeseder nichts anbrennen und gewannen gegen die Oldenburger mit 9:3. Der zweite Sieg im zweiten Spiel. Damit ist die n├Ąchste Saison in der Landesliga gesichert. Gl├╝ckwunsch an die Nachbarn.

Verbandsliga Nord

In der Verbandsliga-Relegation konnte sich der Landesliga-Vizemeister TV Hude II mit zwei Siegen gegen Geestem├╝nde und Hittfeld durchsetzen.

Oberliga Nord-West

Im Kampf um den Platz in der Oberliga standen sich die TSG Dissen und der SSV Neuhaus aus der N├Ąhe von Wolfsburg gegen├╝ber. Leider waren die Dissener Jungs hier chancenlos: Endstand 0:9. Allerdings ├Ąndert auch dieses Ergebnis nichts mehr an dem geplatzten Wechsel von Fynn P├Ârtner zur 2. Herren des OSC. ­čÖé