Rele-R├╝ckblick #2: Bezirksliga bis Bezirksoberliga

Nachdem wir euch am gestrigen Tage ├╝ber die Ausg├Ąnge der Relegationsspiele von der 2.BK & 1.BK berichtet haben, folgen die Ergebnisse von Bezirksliga bis Bezirksoberliga:

In der Bezirksliga S├╝d sah es lange so aus, als w├╝rde der TTC Eintracht Nordhorn in den sauren Apfel beissen & als Gastgeber f├╝r die Relegation fungieren. In der R├╝ckrunde wurde dann Spitzenspieler Gert Heinrich an 1 reaktiviert, sodass am Ende ein drei p├╝nktiger Vorsprung auf den SV Union Meppen herausgespielt wurde und sich dazwischen noch der TSV Venne mit Spielern wie Bj├Ârn B├╝ttner, Reinhold Erhard & Sebastian Decker einreihte.

Als zweiter Club neben dem SV Union Meppen kam der zweitplatzierte der 1. Bezirksklasse EL/NOH, namentlich SV Bawinkel, hinzu. Sie mussten einzig der Spvgg. Brandlecht-Hestrup den Vortritt lassen und hatten fr├╝hzeitig den zweiten Tabellenplatz sicher. In der Hinserie noch hinter dem TSG Dissen und SSC Dodesheide eingereiht, konnte die 1. Herren vom OSC in der 1.BK OS/OSL noch rechtzeitig das Ruder in die richtige Richtung reissen. In der R├╝ckserie gab es zu Anfang einen knappen 9:6 Erfolg ├╝ber den Tabellenletzten TSV Wallenhorst und danach vier Unentschieden in Folge (Belm, Oldendorf, Schledehausen, Niedermark). Dadurch dass auch die Konkurrenz stolperte und man danach wieder das Siegen erlernte, konnte nach langj├Ąhrigem Kampf gegen den Abstieg nun einmal der Antritt zur „Entscheidungsschlacht“ um den Aufstieg in die Bezirksliga S├╝d gesichert werden.

Weiter gehts unter Lesen!

Am Samstag taten sich alle drei Teilnehmer nicht viel (Fotos zur Relegations gibt es ├╝brigens: hier) ├ťberrascht wurden wir von der b├Ąrenstarken Leistung der Bawinkler, die von so manch selbst ernannten TT-Experten durch das „katastrophale Abschneiden“ im Bezirkspokal (1:5 gegen Wissingen) abgeschrieben in der Ecke standen. Die passende Auferstehung erfuhren sie dann definitiv an diesem Samstag. Das 9:6 ├╝ber Meppen war spannend und zeitintensiv (Zeitspiel l├Ąsst gr├╝├čen) und liess alle Kritiker verstummen. Beim Match unserer 1. Herren gegen Meppen wechselte Union den Jungspund Florian Kuhl f├╝r Ralf Barloh ein. Ein Wechsel der fruchtete, Kuhl zog Michael H├╝ls den Zahn und hatte Uli Kasselmann am Rand einer Niederlage. Zudem gelang es ihm mit dem ├╝berragend spielenden Oliver Zaudtke unser Einser Doppel auseinander zunehmen und ein Unentschieden gegen den OSC zu sichern. Letztendlich h├Ątte auch Meppen gegen den OSC einen Sieg verdient gehabt, bei einer zwischenzeitigen 7:5 F├╝hrung f├╝r die Emsl├Ąnder keine Utopie. Doch Siege von Mirko, Michael und Uli machten die Kehrtwende aus und damit die Basis f├╝r das 8:8 perfekt.

Beim zweiten entscheidenen Spiel zwischen Bawinkel und dem OSC waren die Rollen erstmal verteilt. Die wankenden Doppel h├Ątten beinahe abermal den Sieg gekostet, an diesem Tage war es Bernt Jansen im Verbund mit Thomas Levien zu verdanken, dass man nicht eine starke 0:3 Depression nach den Doppeln lindern musste. Vier gewonnene Einzel im oberen Paarkreuz zeigten zudem wodurch im zweiten Spiel die F├╝hrung ansich gezogen wurde. Stefan H├Ąrtel sprang f├╝r Bernt Jansen im Einzel in die Bresche, Mirko Kretschmer gelang nach 0:2 R├╝ckstand ein 15:13 Coup im F├╝nften gegen L├╝bbers und Uli Kasselmann erlebte seinen zweiten Fr├╝hling mit wahnsinnigem Siegeswillen und starker spielerischer Konstanz.

Einen gro├čen Dank somit noch einmal an unsere „Fans“ bzw. Mitglieder, die uns w├Ąhrend der ganzen Saison, besonders w├Ąhrend der Heimspiele angefeuert und damit einen nicht unwesentlichen Anteil am Erfolg der Mannschaft haben. Vielen Dank!

In der n├Ąchsten Bezirksliga Saison kann somit folgende Konstellation an Mannschaften entstehen:
SV Quitt Ankum
BSV Holzhausen
SV Olympia Laxten
SC Blau-Wei├č Papenburg
TTC Eintracht Nordhorn
TSV Venne
Spvgg. Brandlecht-Hestrup (Aufsteiger 1.BK)
Osnabr├╝cker Sportclub (Aufsteiger 1.BK)
TSG Dissen (Aufsteiger 1.BK)
SV Bawinkel (evtl. Nachr├╝cker)
SV Union Meppen (evtl. Nachr├╝cker)

Relegation zur Bezirksoberliga:
Nachdem SV Molbergen als 2. der Bezirksliga Ost freiwillig nicht angetraten war, entschied sich der Aufstieg zwischen dem BV Essen und dem SV Quitt Ankum. In den Doppel noch haarscharf an zwei Punkten vorbeigeschrammt, konnte Ankum in den Einzeln nichts mehr ausrichten, um den Essenern noch gef├Ąhrlich nahe zu kommen. Einzig Martin Zwirner mit einem 13:11 im f├╝nften Satz gegen Matthias Garwels erzielte einen weiteren Ehrenpunkt. Manfred Garwels & Martin Hackmann wussten an diesem Tage besonders zu ├╝berzeugen und holten f├╝r Ihre Mannschaft jeweils drei Punkte f├╝r den Verbleib in der Bezirksoberliga. Das 9:2 f├╝r Essen m├╝sste in diesem Sinne noch keine gro├če Aussagekraft beigemessen werden. Sollte in der Bezirksoberliga eine Mannschaft zur├╝ckziehen k├Ânnte dies somit das Gl├╝ck f├╝r Ankum sein, um am Ende als lachender Zweiter dazustehen.

Die Bezirksoberliga k├Ânnte in der kommenden Saison so aussehen:
SV Olympia Laxten
TV Hude
Spvg. Oldendorf
SF Oesede
SVC Belm-Powe
TSG Burg Gretesch !?
TTV Cloppenburg
BV Essen
TuS Blau-Wei├č Lohne (Aufsteiger Bezirksliga)
TV Meppen (Aufsteiger Bezirksliga)
SV Quitt Ankum (evtl. Nachr├╝cker)