Gute Woche f├╝r die 6. Herren

Good Vibes at the Sun Light (Unsplash)
6. Herren: Gute Stimmung (Foto: Wendy Aros-Routman waros / CC0, via commons.wikimedia.org)

Vergangene Woche standen zwei schwere Spiele gegen Atter sowie Voxtrup an. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle deutlich vor uns, allen voran die Voxtruper, denen der erste Platz in dieser Saison nicht mehr zu nehmen ist.

Los ging es am Montag gegen den SV Atter. Schon im Hinspiel sahen wir bei unserer 4:7 Niederlage nicht ganz so schlecht aus und gingen daher Bestbesetzung mit Bjarne, Thomas, Matthias und Timon optimistisch in das Spiel. Captain Andreas spielte nur in den Doppeln und ordnete vor dem Spiel als Team-Building-Ma├čnahme einen Besuch beim Keller-Italiener an, um gest├Ąrkt in das Spiel gehen zu k├Ânnen.
Die Atteraner hatten mit einigen Ausf├Ąllen zu k├Ąmpfen und reisten mit Templin, Rathjen, Wichmann und Rademacher an.

Wir erwischen einen guten Start und legen mit 2:0 in den Doppeln vor. Bjarne und Thomas k├Ânnen das gute Doppel um Templin und Rathjen mit 3:1 besiegen, Andreas und Matthias haben wenig M├╝he und gewinnen mit 3:0.

Weiter geht es mit Bjarne gegen Rathjen. Schon im Hinspiel, damals noch beide im unteren Paarkreuz, entstand ein ├Ąu├čerst enges Spiel in dem Bjarne den f├╝nften Satz f├╝r sich entscheiden konnte. Diesmal war es ├Ąhnlich knapp, nur mit gegens├Ątzlichem Ergebnis. Rathjen konnte sich im letzen Satz durchsetzen und den ersten Punkt f├╝r die Atteraner holen. Am Nachbartisch spielten derweil Thomas und Templin. Thomas kann in engen S├Ątzen 2:0 vorlegen und auch im letzten Satz steht es schnell 10:4 f├╝r Thomas. Der eine Punkt sollte dann eigentlich kein Problem mehr sein – eigentlich. Pl├Âtzlich steht es 10:9 und man ahnt B├Âses. Zum Gl├╝ck kann sich Thomas dann aber auf einen fiesen Netzball verlassen und das Spiel so f├╝r sich entscheiden. ­čśë

Unten dann zwei humorlose Siege von Matthias gegen Rademacher und Timon gegen WIchmann.

Dann schlagen die Atteraner wieder zur├╝ck. Bjarne verliert mit 1:3 gegen Templin. Thomas f├╝hrt gegen Rathjen eigentlich schon mit 2:0, ist dann aber zu passiv und l├Ąsst seinen Gegner immer besser ins Spiel kommen. Am Ende geht das Spiel in den f├╝nften Satz und Rathjen kann sein zweites F├╝nfsatz-Spiel an diesem Abend gewinnen.

Nun 5:3. Zwei Punkte brauchen wir noch.

Zum Gl├╝ck k├Ânnen wir uns an diesem Abend auf unser unteres Paarkreuz verlassen, die uns vor den Abschlussdoppeln bewahren sollten. Matthias kann in einem engen Duell gegen Wichmann gewinnen und auch Timon punktet souver├Ąn gegen Rademacher.

Somit 7:3 Endstand.

Ob es schlussendlich der Besuch beim Keller-Italiener oder doch die ersatzgeschw├Ąchten Atteraner waren, die uns den Sieg beschert haben, ist uns am Ende dann auch egal- ­čÖé Wir nehmen zwei wichtige Punkte mit und k├Ânnen gegen unsere direkten Konkurrenten vorlegen.

Nur drei Tage danach ging es zum Tabellenf├╝hrer nach Voxtrup. Wir reisten tiefenentspannt mit Bjarne, Thomas, Matthias und Timon nach Voxtrup an und wollten das Spiel als Vorbereitung f├╝r das kommende Match am Montag gegen Voxtrup II nutzen. Bei der Ankuft begr├╝├čte uns aber wie schon am Montag ein ersatzverst├Ąrkter Gegner, da die Nummer 1 und Nummer 2 mit Kr├╝ger und Abramsen verletzungsbedingt passen mussten. Mit B├Âhmann und Richter hatte man aber mehr als nur Ersatz gewinnen k├Ânnen.

Schon die Doppel zeigten, was der Abend hergeben sollte.

Bjarne und Thomas kamen gegen K├Âhne und B├Âhmann so gar nicht ins Spiel und k├Ąmpften mit dem ein oder anderen Kantenball der Voxtruper. Mit 3:1 ging as Spiel an Voxtrup. Auch Matthias und Timon mussten ihr Spiel mit 0:3 abgeben, auch wenn in sehr engen S├Ątzen mehr drin war.

Bjarne beginnt dann die Einzelrunde gegen K├Âhne und h├Ąlt eigentlich gut mit, aber gegen die Kantenflut von K├Âhne ist irgendwann nichts mehr zu machen. Mit 3:1 muss Bjarne gratulieren. Thomas spielt gegen Heinrich eigentlich auch gut auf und f├╝hrt im ersten Satz mit 10:8, um dann noch mit 12:10 zu verlieren. Gleiches Bild in Satz 2: Eine wiederholte 10:8 F├╝hrung reicht nicht aus, den Satz zu holen. Und auch Satz 3 lief eher „ungl├╝cklich“, als Thomas mit 5:0 f├╝hrt, um dann aber 11:5 zu verlieren.

Matthias liegt mit 0:2 gegen B├Âhmann hinten, k├Ąmpft sich dann aber nochmal ran und kann den f├╝nften Satz mit 14:12 f├╝r sich holen. Mentalmonster!
Timon macht es auch lange gut und spielt sich auch in den f├╝nften Satz. Leider ├╝berwiegt die Sicherheit von Richter am Ende dann doch die von Timon und Timon verliert sehr knapp mit 9:11 im f├╝nften Satz.

Zwischenstand 1:5.

Oben sollten dann die restlichen Punkte von den Voxtrupern geholt werden. Heinrich gewinnt deutlich gegen Bjarne und auch Thomas geht gegen K├Âhne mit 1:3 baden.

Endstand 1:7.

Abhaken und auf’s kommende Spiel am Montag fokussieren.
Insgesamt war es aber doch eine gute Woche f├╝r uns, vor allem mit den guten Leistungen gegen Atter. Am Montag gastiert dann die zweite Mannschaft der Voxtruper bei uns, die uns im Hinspiel relativ deutlich besiegen konnten. Dennoch wollen wir auch aus diesem Spiel etwas Z├Ąhlbares mitnehmen.