Doping im Tischtennis?

Dopingmittel Frikadelle?
Dopingmittel Frikadelle? (Foto: Rainer Z … [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)])
F├╝r den einen sind es Gerdas┬áFrikadellen (Nicht wahr, Markus?), f├╝r den anderen chinesisches Essen. Es gibt halt verschiedene Wege zur Leistungssteigerung. ­čśë

Doch w├Ąhrend die OSC-internen Dopingkontrollen bislang erstaunlicherweise ergebnislos verlaufen sind, hat es Dimitrij Ovtcharov erwischt. Er wurde positiv getestet, bestreitet die Vorw├╝rfe aber energisch.

Alle Welt wartet nun auf das Ergebnis der nachtr├Ąglich abgegebenen Haarprobe. In der Zwischenzeit gab und gibt es zahlreiche Spekulationen und mehr oder weniger kompetente Leute ├╝ben sich in mehr oder weniger sachkundigen Kommentaren.

In der Online-Ausgabe der „ZEIT“ gibt es seit heute ein interessantes┬áInterview mit Thomas Weikert, dem Pr├Ąsidenten des Deutschen Tischtennis-Bundes, in dem er ├╝ber die Wirksamkeit von Doping im Tischtennis redet. Die etwas reisserische ├ťberschrift hei├čt „In China nicht an der Bude essen„.