Bezirksoberliga: 1. Herren startet mit Ausw├Ąrtssieg in Emslage

Wird uns fehlen: Markus ‚Franky‘ Frankenberg (Foto: privat)

Nachdem wir nach der letzten Landesligasaison einen gro├čen Aderlass erlitten und mit Sascha Ahlemeyer (mit Knieprobs zur├╝ck nach Hilter), Matze Cramme (wohnt in M├╝nster und spielt nun auch dort) und unserem Capitano Markus Frankenberg (spielt mit Br├╝derle zusammen beim SV Harderberg) drei sympathische Charaktere gegen geringe Abl├Âsesummen ziehen lassen mussten (bei Markus haben wir ne R├╝ckkaufoption ;-)) sowie vorher schon unseren Spitzenspieler Thomasz Filas fristlos „k├╝ndigten“, waren nur noch Florian und Stefan ├╝brig.

Wir h├Ątten abermal die M├Âglichkeit gehabt, in der Landesliga zu starten. Dies war jedoch zu keiner Zeit eine ernsthafte Option.

MIt Thommy Levien, Marian von Oy, Paul Willenbring, Dirk Moldenhauer und Uli Kasselmann haben wir f├╝nf Topspieler aus der 2. Herren (letzte Saison Bezirksliga) f├╝r die aktuelle Bezirksoberligasaison verpflichten k├Ânnen. Zudem gesellt sich der talentierte19-j├Ąhrige Tammo Fenske aus N├╝ttermoor zu unserer Truppe.

Acht Leute f├╝r sechs Pl├Ątze? Da wir mit Florian und Dirk zwei Spieler an Bord haben, die aller Wahrscheinlichkeit nur ein paar Spiele aus unterschiedlichen Gr├╝nden bestreiten k├Ânnen, ist eine 8-Mann-L├Âsung durchaus sinnvoll.

Unser Saisonziel ist, am Ende ├╝berm Strich zu stehen, also den Nichtabstieg zu realisieren. Schaut man sich die Q-TTR-Listen der anderen Vereine an, werden sich wohl prim├Ąr unser gestriger Gegner VfL Emslage, der BV Essen und der SV Quitt Ankum um die Pl├Ątze am unteren Ende streiten.

Ein Herz und eine Seele: Tammo und Schepi ­čśë (Foto: privat)

Wir starteten dann gestern auch perfekt mit einem SIeg bei den 100 km entfernten Emslagern.

Oben mit Flo und Thomas, Mitte mit Marian und Paul und unten mit Tammo und Stefan. Doppel: 2:1. Nur „Opferdoppel“ mit unserer 1 und 2 (Flo und Thommy) ziehen gegen Schepi und Matze Temmen den K├╝rzeren.

In den Einzeln setzen wir von Beginn die richtigen Akzente. Flo und Thommy besiegen beide Stefan Rieken, m├╝ssen aber die Dominanz von 1885 TTRler Christoph Schepers anerkennen. oben also: 2:2 .

In der Mitte holt Paul beide. Nur Marian darf Uli „Schwinger“ Engling gratulieren.

Unten dominiert Tammo mit zwei Einzelsiegen das Geschehen. Einzig Stefan geht ohne Einzelsieg (0/1) vom Tisch. Gegen Sch├╝tzenk├Ânig Bahns reicht am Ende eine 10:6-F├╝hrung im f├╝nften Satz nicht zum Erfolg.

Somit sto├čen wir letztendlich auf einen 9:5-Sieg an, den wir mit Kaltgetr├Ąnken und leckerer Pizza bei den wie immer gastfreundlichen Emslagern zelebrieren. ­čÖé