7. Herren hält Verfolger auf Abstand

Seon Verkehrszeichen Engstelle Seetalbahn Strasse 2002-09-16 0390
7. Herren: Verfolger unbdingt auf Abstand halten (Foto: Dralon, Quelle: commons.wikimedia.org, CC-BY-SA-Lizenz)
Am Montag Abend empfing das Team von Kapitän Markus Möller die Zweitvertretung aus Voxtrup zu einem Verfolgerduell in der 1. Kreisklasse.

Mit neun Minuspunkten als Ballast war klar, dass man sich gegen die Voxtruper, die mit acht Minuspunkten anreisten, keine Schlappe leisten konnte, wollte man nicht mindestens für sich Platz 3 verteidigen und gleichzeitig auch der zweitplatzierten 8. Herren einen starken Konkurrenten vom Leib halten.

Im Verlaufe des Spiels zeigten die Voxtruper allerdings schnell, warum sie oben mit dabei sind und dass sie keinesfalls gewillt waren, Geschenke zu verteilen. Nach den Doppeln stand es 1:1. Das obere Paarkreuz ging im ersten Durchgang an den OSC, das untere Paarkreuz holten sich dafür die Voxtruper.

Im zweiten Durchgang ging es genauso los. Der OSC mit Markus Möller (Rückrunde 9:1) und Martin Pilath (8:0) war oben erneut nicht zu stoppen. Zwischenstand 5:3.

Was ging diesmal unten? Nicht alles, aber einiges, denn Tom Ziemann gelang das erste Break. Damit war ein Unentschieden schon mal sicher. Julian Dierker, der derzeit ein wenig in der (Mini-)Krise steckt, versuchte in seinem zweiten Einzel den Siegpunkt beizusteuern, konnte sich aber trotz phasenweise guten Spiels gegen einen starken Gegner nicht durchsetzen.

6:4, die Doppel mussten also die Entscheidung bringen. Und hier zeigte Julian gemeinsam mit Tom, dass er es (natürlich) noch kann. Mit einer starken Vorstellung holten beide den notwendigen siebten Punkt, so dass Martin und Markus ihr Doppel nicht mehr zu Ende spielen mussten.

Endstand in einer knappen Begegnung 7:4 für den OSC.