5. Herren ĂŒberrascht auch gegen Voxtrup

Die 5. Herren nach dem Sieg gegen Voxtrup (v.l.n.r. Stefan HĂ€rtel, Urs Quambusch, Luigi Pira und Martin Schweinsberg, Foto: privat)

Montagabend in Halle B. Die 5. Herren tritt zu ihrem dritten Punktspiel innerhalb von sechs Tagen an. Zu Gast sind die Jungs vom VfR Voxtrup, die in der Aufstellung KrĂŒger, Beckmann, J. Böhmann und P. Böhmann ins Spiel gehen.

KapitĂ€n Stefan muss kurzfristig auf den erkrankten Jonas verzichten, kann aber mit Luigi spielstarken Ersatz aufbieten. Dazu ist Urs wieder dabei, und Martin ist erstmals nach seiner Verletzung in der neuen Saison im unteren Paarkreuz aktiv. 

Der Start in die Doppel verlĂ€uft holprig. Martin und Luigi, die erstmals zusammen spielen, gewinnen zwar Satz 1, mĂŒssen dann aber KrĂŒger/P. Böhmann gratulieren. Die eingespielten Stefan und Urs brauchen dagegen nur drei SĂ€tze gegen Beckmann/J. Böhmann, um den ersten OSC-Punkt festzumachen.

Die erste Einzelrunde hat an Spannung einiges zu bieten. Stefan fĂŒhrt schnell 2:0 in den SĂ€tzen. Doch dann kommt Lars Beckmann auf, nimmt ihm den dritten Satz ab und geht auch im vierten in die VerlĂ€ngerung, die Stefan aber gerade noch so fĂŒr sich entscheiden kann. Damit bleibt ihm ein krĂ€ftezehrender fĂŒnfter Satz erspart, der angesichts seines derzeitigen Fitnesszustandes durchaus Anlass zur Sorge hĂ€tten geben können. 😉

Das zweite Einzel im oberen Paarkreuz: Luigi gegen Ex-OSCler Tobias KrĂŒger. Zwei Spieler, die mit ihrem spielerischen Vermögen durchaus auch in höheren Klassen bestehen wĂŒrden. Es geht fĂŒnf SĂ€tze lang hin und her mit einigen sehr ansehnlichen Ballwechseln, und am Ende hat Luigi in der VerlĂ€ngerung des fĂŒnften Satzes das bessere Ende fĂŒr sich.

Auch Urs muss sich gegen Philipp Böhmann strecken. Nach fĂŒnf SĂ€tzen tĂŒtet er aber einen weiteren OSC-Punkt ein.

Der Saisonauftakt fĂŒr Martin, dem Jannik Böhmann gegenĂŒbersteht, kann nervenaufreibender kaum verlaufen. Die extreme Bandbreite seiner Leistung liegt zwischen knallharten Vorhand- und RĂŒckhand-Topspins, FehlaufschlĂ€gen und leichten Schupffehlern. Eine echte Achterbahnfahrt, die erst nach vergebenen MatchbĂ€llen auf beiden Seiten mit 20:18 im fĂŒnften Satz fĂŒr Martin glĂŒcklich zu Ende geht. Der dritte 5-Satz-Sieg in Folge fĂŒr den OSC!

Im zweiten Einzeldurchgang kann Stefan gegen Tobias mit 3:1 bestehen, so dass Luigi gegen Lars in drei SĂ€tzen den siegbringenden siebten Punkt holen kann.

Fazit: Ein verdienter Sieg. Allerdings wurde Voxtrup mit 7:1 deutlich unter Wert geschlagen.

Die Stunde der Wahrheit schlĂ€gt nun am kommenden Montag, wenn es um 20:15 Uhr zum dritten Bruderduell kommt. Dann empfangen wir die 3. Herren, die angesichts unserer Siegesserie gewarnt sein dĂŒrften. – Doch der Druck des GewinnenmĂŒssens liegt natĂŒrlich weiter bei ihnen. 🙂