4. Herren nach Sieg in Engter TabellenfĂŒhrer

High Five – fĂŒnter Sieg im fĂŒnften Spiel fĂŒr die vierte Herren. Quelle: By MissChatter [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons
 Mit dem dritten Spiel innerhalb von acht Tagen wartete am vergangenen Freitag der TuS Engter auf die vierte Herren. Im fĂŒnften Spiel laufen wir an diesem Tag zum fĂŒnften Mal mit einer unterschiedlichen Aufstellung auf. Mit Uli Kasselmann ist unsere Nummer eins noch einmal dabei, daneben reisen Christoph, Marvin, Justus, Jens und Sebastian nach Engter. Ganz anders die Situation in Engter. Die Nummer Eins Sören Petermann verletzte sich kurzfristig, außerdem muss Altmeister Wilhelm Schubert sein Spiel im unteren Paarkreuz verletzt schenken.

Nach diesen Ereignissen im Vorfeld liegt die Favoritenrolle bei uns, aber wer schon einmal auswĂ€rts in Engter gespielt hat, der weiß, dass man dort nicht im VorĂŒbergehen gewinnt. Genauso schwer tun wir uns in den Doppeln: Uli und Jens können das ungeschlagene Spitzendoppel aus Engter nicht besiegen, Justus und Marvin gehen in den fĂŒnften Satz, sehen dort bei 2:6 wie der sichere Verlierer aus. Eine Auszeit wendet aber noch das Blatt und so geht der Satz mit 11:7 an uns. Da Christoph und Sebastian sich letztlich souverĂ€n in vier SĂ€tzen durchsetzen können, gehen wir mit einem 2-1 in die Einzel.

Das Obere Paarkreuz ist mit Uli und Christoph an diesem Nachmittag bĂ€renstark. Uli hat im ersten Spiel gegen Thorsten Schubert zu kĂ€mpfen, kann sich aber in fĂŒnf SĂ€tzen durchsetzen. Im zweiten Einzel gewinnt er dann souverĂ€n 3-0. Christoph knackt zunĂ€chst Friedhelm KrĂ€mers Noppe und behĂ€lt auch im zweiten Einzel die Oberhand. Super Leistung!

Die Mitte spielt heute ausgeglichen. Marvin kann sich gegen den von unten in die Mitte hoch gerĂŒckten GĂŒnther Stetefeld in drei SĂ€tzen durchsetzen. Bei Justus geht es gegen Stefan Renzenbrink in den fĂŒnften Satz, wo er sich mit aller Macht gegen eine drohende Niederlage stemmt, am Ende jedoch knapp gratulieren muss.

Unten bekommt Sebastian sein Spiel geschenkt, wĂ€hrend Jens mit Ersatzmann Carsten Menkhaus alle MĂŒhe hat, am Ende jedoch die Oberhand behĂ€lt. So steht am Ende ein verdienter 9-2 AuswĂ€rtserfolg, der sicherlich ohne die Personalsorgen bei Engter nicht so deutlich ausgefallen wĂ€re. Mit nun 10:0 Punkten stehen wir an der Spitze der 2. Bezirksklasse OS-Nord, wobei wir mit dem VfL OsnabrĂŒck, TSV Wallenhorst und SV Nortrup noch drei Spitzenteams vor der Brust haben. Dennoch freuen wir uns ĂŒber unsere Position, ĂŒber die kleine Pause und auf das nĂ€chste Spiel, am Donnerstag, 14.11., 20.00 Uhr beim VfL OsnabrĂŒck.