2. Herren: Ist das der Anfang einer Serie?

Duell im oberen Paarkreuz: Aprile vs. Wilke

Einige k├Ânnen sich bestimmt noch daran erinnern als unsere 1. Herren noch in der 1. Bezirksklasse agierte (aktuell: Landesliga) und mit Akteuren wie Markus Frankenberg, Thomas Levien, Michael H├╝ls, Mirko Kretschmer, Uli Kasselmann, Philipp Lauenstein, Dominic Kreusch und Stefan H├Ąrtel best├╝ckt war.

In jener Zeit kam es zur R├╝ckrunde zum Kuriosum, dass vier Spiele hintereinander mit einem Unentschieden beendet wurden. Wallenhorst besiegte man am ersten R├╝ckrundenspieltag noch mit 9:6. Dann ging es los: Alle Spiele wurden ausw├Ąrts ausgetragen: Erst Belm, Oldendorf, Schledehausen und zum Schluss noch Niedermark. Und jedes Mal gab es keinen Gewinner. Den gab es dann einen Spieltag sp├Ąter als man F├╝rstenau mit 9:3 besiegte. ├ťbrigens: F├╝r Wallenhorst und F├╝rstenau ging es nach der Saison eine Liga tiefer.

Wieso erz├Ąhl‘ ich das eigentlich? Unsere 2. Herren ist auf einem guten Weg, eine neue Heimserie aufzustellen. Gegen Oldendorf bereits mit 7:3 in F├╝hrung, sollte nur ein Unentschieden erzielt werden, was am Ende auch verdient war. Nun empfing man am gestrigen Tage in Eversburg den Aufsteiger Topspin Gr├Ânegau, der in dieser Spielzeit bisher ├╝berraschte und sich verdienterma├čen einen Platz unter den Top 5 erspielte. So ging es auch gut zur Sache.

Da Stefan krankheitsbedingt weiter ausfiel, rückte Marvin Nebel aus der Dritten ins Team. In den Doppeln mit einer 2:1-Führung startend, war es für Oli Aprile im oberen Paarkreuz ein Tag zum Wegwerfen. Er gab beide Spiele ab. Thomas Levien revanchierte sich jeweils, sodass wir oben mit einem 2:2 rausgingen.

Im mittleren Paarkreuz gaben Christian und Uli Ihr Spiel gegen Maik Hahn ab, daf├╝r konnte Christian gegen Sebastian Schr├Âder mit einem 3:0 gl├Ąnzen. 1:3 in der Mitte.

Thomas gab die Richtung vor, am Ende sollte es nicht ganz reichen!

Das untere Paarkreuz gewannen wir mit 3:1. Bitter war es f├╝r Marvin,┬áder gegen Markus Radmann 2 1/2 S├Ątzen wie der sichere Sieger aussah. Am Ende stand ein 9:11 im f├╝nften Satz auf dem Papier. Das andere Spiel gewann Marvin nach Aufholjagd genauso knapp und sicherte uns damit den so wichtigen achten Punkt. Da Andreas beide Matches f├╝r sich entschieden hatte, musste das Schlussdoppel (Levien/Aprile vs. Wilke/Hahn) entscheiden, wo Maik Hahn sich verdienterma├čen den Titel „Player of the Match“ sicherte. Seine Vorhandsch├╝sse brachten den G├Ąsten den achten Punkt. Unentschieden!

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SV Concordia Belm-Powe II 8 6 1 1 67:31 +36 13:3
Relegation 2 Osnabr├╝cker SC II 7 5 2 0 61:27 +34 12:2
3 Spvg. F├╝rstenau 9 5 1 3 64:56 +8 11:7
4 Spvg. Oldendorf III 8 3 4 1 61:57 +4 10:6
5 TTC Topspin Gr├Ânegau 7 3 3 1 53:45 +8 9:5
6 Spvg. Eicken 7 4 0 3 49:48 +1 8:6
7 SC Glandorf 8 3 2 3 52:54 -2 8:8
Relegation 8 Osnabr├╝cker SC III 9 2 1 6 50:73 -23 5:13
Absteiger 9 Spvg. Niedermark II 9 1 1 7 43:77 -34 3:15
Absteiger 10 SV Nortrup 8 0 1 7 39:71 -32 1:15

Wir blicken nun auf das n├Ąchste Wochenende, wo wir als Tabellenf├╝hrer zum aktuellen Tabellenzweiten SVC Belm-Powe reisen (nach Minuspunkten versteht sich). Am Sonntag gehts dann noch nach Melle zur Spvg. Eicken, wo die Vorrunde Ihren Schlusspunkt findet.