2. Herren gewinnen nach SĂ€tzen gegen Dissen

Am Montag kam es fĂŒr unsere 2. Herren zum ersten Spiel, nach der Niederlage gegen die Spvg. Niedermark.

Schon in der Ansprache machte MannschaftsfĂŒhrer Stefan HĂ€rtel deutlich, dass es fĂŒr beide Mannschaften um nicht mehr viel gehen wĂŒrde.

So könnte man allenfalls die vor Anfang der Saison gesetzte Zielsetzung (Mittelfeldplatz / Klassenerhalt) nach oben korrigieren und sich das Erreichen von Rang 3-4 vornehmen.

Schwer wird es allemal, da mit Marc Scheundel ein Spieler lÀnger ausfÀllt und die Abteilung Magen-Darm uns mehr als auf Trab hÀlt.

Atti Diekmann bestĂ€tigte, dass auch fĂŒr Dissen ein lockeres Aufspielen möglich sei, da durch das Erreichen der Top2 in der Jugend-Niedersachsenliga ein zusĂ€tzlicher Platz fĂŒr Dissen in  der Bezirksliga/Bezirksklasse zur VerfĂŒgung steht.

Neben Marc Scheundel fiel am Montag Abend zudem Tobias KrĂŒger aus, sodass wir auf John Schönhoff und Heinz-Peter Beste sehr kurzfristig zurĂŒckgreifen mussten.

In den Doppeln ĂŒberzeugten Mirko und Stefan teils und besiegten Görlich / Lippold mit 3:1. Die anderen beiden Doppel mit John & Heinz-Peter sowie Andreas und Christian gingen verloren.

In den Einzeln hatten wir im oberen Paarkreuz eine ausgeglichene Bilanz. Mirko hĂ€tte gegen Marco Görlich einen Sieg verdient gehabt, nutzte jedoch in den ersten zwei SĂ€tzen zahlreiche SatzbĂ€lle nicht und stand am Ende als unglĂŒcklicher Verlierer da. Stefan lag zweimal zurĂŒck. Zum einen gegen Holger Dreß, wo er ein 0:2 SatzrĂŒckstand und MatchbĂ€lle gegen sich abwehrte und mit ner Portion GlĂŒck die Partie fĂŒr sich entschied. Gegen Görlich lag er mit 1:2 hinten und drehte abermal das Spiel.

In der Mitte brillierte Christian Kauke mit zwei Einzelsiegen ĂŒber Werner Lippold und Atti Diekmann. Andreas Hakemann gelang ĂŒber Werner ein Erfolg, musste sich jedoch mit 2:3 gegen Atti geschlagen geben.

Das untere Paarkreuz erzielte ein 2:2. John ĂŒberzeugte zweimal und gewann gegen Zeppi und John Harry Wörner. Heinz-Peter konnte bei 2:0 FĂŒhrung und 10:10 gegen John Harry das Match nicht fĂŒr sich entscheiden. In der VerlĂ€ngerung des fĂŒnften Satzes ging das Spiel dann leider an Dissen, nachdem er einen 6:10 RĂŒckstand brilliant ausgeglichen hattte.

8:7 fĂŒr den OSC.

Das Schlussdoppel musste entscheiden. Mirko und Stefan konnten jedoch nicht entscheidend, wie noch im Hinspiel, das Spiel dominieren und gaben verdient gegen Atti und Holger das Spiel mit 1:3 ab.

Am Ende ein gerechtes Unentschieden mit dem beiden Mannschaften gut leben können.

Das nĂ€chste Spiel findet bereits am morgigen Freitag gegen die Spvg. Eicken in der Halle B statt. Zeitgleich gehts dann fĂŒr die 4. gegen den TuS Engter.