1. Damenmannschaft holt wichtige Punkte

oesede-osc
Die Aufstellung von Sonntag: Henrike Post, Elisabeth Jostes, Ranja M├Âller, Louisa Brieskorn (Foto: privat)

Aus den letzten beiden Spieltagen holten die Damen drei Punkte und konnten so in der Tabelle einen Platz nach oben klettern.

SF Oesede – OSC

Der ersten dieser Punkte sicherten die Damen am vergangenen Sonntag in  Oesede.

Mit den Doppeln hatten sie schon einen guten Einstieg. W├Ąhrend Ranja M├Âller und Louisa Brieskorn ihr Doppel 3:1 gewinnen konnte, mussten sich Elisabeth Jostes und Henrike Post mit einem klaren 0:3 geschlagen geben.

Mit einem 1:1-Gleichstand starteten die Osnabr├╝ckerinnen also in die erste Einzelrunde, die auch noch ziemlich gut lief.

Jostes musste sich zwar in zum Teil knappen S├Ątzen gegen die Nummer 1 der Oeseder Damen geschlagen geben, aber daf├╝r konnte Brieskorn ihr Einzel mit einem 3:0 gewinnen. Und auch Post und M├Âller schafften es, ihre Einzel mit jeweils 3:0 zu gewinnen. Nach der ersten Einzelrunde sah es f├╝r die Damen vom OSC mit einer 4:2-F├╝hrung recht gut aus.

Diese F├╝hrung konnten sie in der zweiten Einzelrunde aufrechterhalten. Dieses Mal musste sich Brieskorn gegen die Oeseder 1 geschlagen geben, w├Ąhrend Jostes ihr Einzel knapp f├╝r sich entscheiden konnte. Auch M├Âller gewann ihr zweites Einzel knapp im f├╝nften Satz und Post musste sich mit einem klaren 0:3 geschlagen geben. Nach dem zweite Einzelrunde f├╝hrten die OSC-Damen somit mit 6:4.

Die dritte Einzelrunde lief leider nicht mehr so gut f├╝r die Osnabr├╝ckerinnen. Zuerst musste sich Brieskorn erneut im f├╝nften Satz geschlagen geben, sowie anschlie├čend Post auch. M├Âller musste ihren Punkt leider wie ihre zwei Vorg├Ąngerinnen an die Nummer 1 aus Oesede abgeben. Lediglich Jostes konnte in diesem Durchgang ihr Einzel gewinnen und sicherte somit den siebten Punkt, der f├╝r das Unentschieden reichte.

Doppel: Brieskorn/M├Âller (1:0), Jostes/Post (0:1)
Einzel: Brieskorn (1:2), Jostes (2:1), M├Âller (2:1), Post (1:2)

OSC – SV Hilkenbrook

osc-hilkenbrook
Die Aufstellung von Samstag: Mirjam Schell, Louisa Brieskorn, Ranja M├Âller, Henrike Post (Foto: privat)

Die anderen beiden Punkte sicherten sich die Osnabr├╝ckerinnen am Samstag zu Hause gegen den SV Hilkenbrook.

In den Doppel konnten sowohl Mirjam Schell und Henrike Post, also auch Ranja M├Âller und Louisa Brieskorn punkten, sodass es nach den Doppeln 2:0 f├╝r die Gastgeberinnen stand.

Im ersten Einzel des Tages konnte Brieskorn dann gegen die Nummer 2 aus Hilkenbrook punkten. Schell musste sich in einem knappen f├╝nften Satz gegen die gegnerische Nummer 1 geschlagen geben. Anschlie├čend sicherte M├Âller mit einem 3:0-Sieg einen weiteren Punkt und Post verlor gegen ihre Gegnerin. Wiedereinmal f├╝hrten die Osnabr├╝ckerinnen mit 4:2.

In der zweiten Einzelrunde lief es insgesamt weiterhin gut f├╝r die Damen aus Osnabr├╝ck. Brieskorn gewann mit einem klaren 3:0, w├Ąhrend Schell ihrer Gegnerin in knappen S├Ątzen unterlag. Sowohl M├Âller als auch Post konnten ihre Spiele im f├╝nften Satz gewinnen, sodass den Osnabr├╝ckerinnen nur noch ein Punkt zum Sieg fehlte.

Diesen holte M├Âller mit einem klaren 3:0 gegen die Nummer 1 aus Hilkenbrook, sodass die Gastgeberinnen mit einem klaren 8:3 gewannen.

Doppel: Brieskorn/M├Âller (1:0), Schell/Post (1:0)
Einzel: Brieskorn (2:0), Schell (0:2), M├Âller (3:0), Post (1:1)