Schlagwort-Archive: SG Schwarz-Weiß Oldenburg

Gelungener Start ins TT-Wochenende

An diesem Wochenende gibt es wieder reichlich Spiele für die OSC-Mannschaften. Den Auftakt bestritten gestern Abend die 3. und die 9. Herren.

Die 9. Herren ließ gegen Atter III nichts anbrennen und siegte mit 7:3. Die 3. Herren bekam es mit den Fürstenauern zu tun. Das Hinspielergebnis (9:2 für den OSC) konnte diesmal kein Maßstab sein, denn nach der unerwarteten 3:9-Klatsche von letzten Samstag gegen Topspin Grönegau schien die Mannschaft von Kapitän Pascal Beckmann schon etwas verunsichert. Zumal Pascal erneut nach Ersatz suchen musste. So wurde es wie erwartet ein enges Ding, das die 3. Herren aber mit 9:6 für sich entscheiden konnte. Entscheidend waren drei gewonnene Doppel und ein unerwartet starkes unteres Paarkreuz, das vier Punkte zum Sieg beisteuern konnte. Einzelheiten gibt es hier: *klick*.

Heute und morgen geht es in Eversburg weiter. Schon um 12 Uhr empfängt die 1. Herren die Zweitvertretung aus Oldenburg zum Landesliga-Duell. Die 4. Herren dagegen macht sich auf den Weg nach Venne, um sich dort mit dem Aufstiegsfavoriten zu messen.

Zum Abschluss des Wochenendes gibt es am Sonntag zwei weitere Begegnungen in Eversburg. Ab 14 Uhr empfängt die 3. Herren in einem Spiel der 1. Bezirksklasse die 3. Herren aus Oldendorf und um 15 Uhr startet ein 3er-Team der 6. Herren im Bezirkspokal gegen den SV Grün-Weiß Mühlen II.

Allen Teams viel Erfolg!

Ergebnisse vom Wochenende

Die Hängematte

Während der OSC entspannen durfte, war die Konkurenz am Wochenende aktiv. Quelle: Gustave Courbet via Wikimedia Commons

Während alle Mannschaften des OSC an diesem Wochenende spielfrei hatten, waren die Konkurrenten in den jeweiligen Ligen im Einsatz – und das mit teils überraschenden Ergebnissen.

In der Landesliga Weser-Ems triumphiert SV Concordia Belm-Powe dank einer Aufholjagd nach einem zwischenzeitlichen 3:6 Rückstand mit 9:7 über die SG Schwarz-Weiß Oldenburg II (click) und das obwohl Belm mit Denis Stern einen wichtigen Spieler ersetzen musste. Aufgerückt aus der 1. Bezirksklasse nutzte Humair Ali jedoch seine Chance und steuerte einen wichtigen Punkt bei. Belm verlässt somit zunächst die Abstiegszone und rückt unserer ersten Mannschaft auf die Pelle (Tabelle).

In der Bezirksliga Herren Süd steht unsere Zweite in einer guten Position, um den Aufstieg oder die Relegation zu erreichen. Ein Konkurrent, der SV Bawinkel hat in seinem Heimspiel gegen die TSG Dissen III nun gepatzt und musste trotz dreier gewonnener Eingangsdoppel und einer zwischenzeitlichen 6:1 Führung (!!) eine 7:9 Schlappe hinnehmen (click). In der Tabelle nimmt Bawinkel nun den vierten Rang hinter Riemsloh, unserer Zweiten und Ankum ein (Tabelle).

Keine Überraschung gab es in der 1. Bezirksklasse, in der sich der zweitplatzierte SV Concordia Belm-Powe II trotz der Ausfälle von Hubert Brake, Humair Ali, Andreas Lagemann und Klaus Bensmann gegen TTC Topspin Grönegau mit 9:5 durchsetzte (click). Mit Berthold Schlüter, Alfons Stahmeyer und Henrik Kuhlmann konnten auch hier die Ersatzspieler erneut zeigen, dass sie mehr als nur ein Notnagel sind. In der Tabelle verteidigt Belm damit den zweiten Rang hinter Oldendorf und unserer noch ungeschlagenen Dritten (Tabelle).

 

1. Herren erreicht Bezirkspokalfinale in Hude!

Unsere 1. Herren hat am gestrigen Dienstag die erste La-Ola-Welle angestoßen.

Mit einem ungefährdeten 5:0-Erfolg über den Bezirksligisten SV Ochtersum qualifzierte sich Thomas Leviens Truppe neben dem SG Schwarz-Weiß Oldenburg, dem Heidmühler FC und TV Hude für das Bezirkspokalfinale der Herren B Konkurrenz am Sonntag in Hude.

Oliver Hinnersmann, Jörg Kuhlmann und Thomas Levien waren an dem Sieg an der Nordseeküste beteiligt. Hier gehts zu den Ergebnissen: *klick*

Wie wir am Sonntag in Hude auflaufen werden, bleibt derzeit noch ein Geheimnis.

Schaun mer mal!

Click-TT veröffentlicht Ligen-Zusammensetzung

Auch wenn schon ein paar Tage her, möchten wir euch für die einzelnen Klassen die jeweiligen Ligenteilnehmer für die Saison 2010/2011 hier einmal „vorstellen“.

Wir haben natürlich nur die Klassen mit Osnabrücker Beteiligung erwähnt.

2. Bezirksklasse OS-Nord:
SC Schölerberg, TuS Engter, SV Concordia Belm-Powe III, TSV Wallenhorst (Absteiger), TSG Burg Gretesch III, TuS Bramsche (Aufsteiger), Osnabrücker SC III (Aufsteiger), Spvg. Fürstenau (Absteiger), SV Nortrup, Spvg. Fürstenau II (Aufsteiger)

2. Bezirksklasse OS-Süd:
Spvg. Eicken, TSV Riemsloh II, TTC Topspin Grönegau, VfL Kloster Oesede, TTV Stirpe-Oelingen (Aufsteiger), SC Glandorf, Spvg. Oldendorf III (Absteiger), OFV Ostercappeln (Aufsteiger), VfL Bad Iburg (Aufsteiger), TSG Dissen III (Aufsteiger)

1. Bezirksklasse OSS/OSL:
Spvg. Niedermark II, SSC Dodesheide, SF Schledehausen, SV Concordia Belm-Powe II, BSV Holzhausen II (aus der Bezirksliga), SV Wissingen (Aufsteiger), TSV Riemsloh (Aufsteiger), Osnabrücker SC II (Aufsteiger), VfL Osnabrück

Bezirksliga Süd:
TTC Eintracht Nordhorn, TSV Venne II, SC Blau-Weiß Papenburg, SV Olympia Laxten II, SV Union Meppen II, Spvgg. Brandlecht-Hestrup (Aufsteiger), Osnabrücker SC, SV Olympia Laxten III, SV Bawinkel, TSG Dissen (alle Aufsteiger)

Bezirksoberliga Süd:
SV Concordia Belm-Powe, TTV Cloppenburg, BV Essen, SF Oesede II, SV Quitt Ankum (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf II, TV Meppen (Aufsteiger), SV Olympia Laxten (Absteiger), TuS Blau-Weiß Lohne (Aufsteiger), TV Hude II

Landesliga Weser-Ems:
MTV Jever II, TuS Sande, SV Warsingfehn, BSV Holzhausen, SG Schwarz-Weiß Oldenburg (Absteiger), TSG Burg Gretesch (aus Oberliga), SV Blau-Weiß Langförden II (Absteiger), SG Schwarz-Weiß Oldenburg II (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf, TTSC 09 Delmenhorst II (Aufsteiger)

Verbandsliga Nord:
TuSG Ritterhude, TuS Celle II, TV Hude, TSG Dissen, Neurönnebecker TV, TSV Lamstedt, TSV Eintracht Hittfeld, TTSC 09 Delmenhorst, TSV Venne, Spvg. Niedermark

Oberliga:
SF Oesede, TSV Lunestedt, VfL Oker, TK Berenbostel, MTV Wolfenbüttel, MTV Hattorf, VfL Westercelle, SV Union Salzgitter, TSV Schwalber Tündern, TTS Borssum II, MTV Tostedt, TSV Salzgitter

Rele-Rückblick #3: Landesliga

Für den BSV Holzhausen ist eine durchaus passable Saison nun zur Vollendung sportlich erfolgreich gestaltet worden. Nur knapp verpasste man im Duell mit dem TuS Sande den direkten Nichtabstieg. In der Relegation ging es sofort gegen TV Hude um die Wurst. Der Süderneuländer SV trat gar nicht erst an und machte damit das Spiel zu einem vorzeitigen Finale.

In den Doppeln kam der TV Hude nicht so recht aus den Puschen und verschlief den Start. Einzig Doppel 2 mit Andre Finke & Andreas Lehmkuhl konnte der Kombination Jörg Kuhlmann / Uli Kersenfischer gefährlich werden. 3:2 verlor man dieses Match und auch Tschörtner / Imig wie Severin / Warfelmann kamen gegen Flaspöler / Dransmann & Klostermann / Spreckelmeyer nicht zum Stich. In den Einzeln wurde der Verlauf noch einmal auf den Kopf gestellt. Hude machte Druck und ging nach einem 4:0 Rückstand mit 6:5 in Führung. Einzig Kuhlmann und Kersenfischer konnte in der ersten Runde der Einzel Ihre Spiele für sich entscheiden. In Runde 2 waren es dann Marco Dransmann gegen Andre Finke (3:1), Oliver Klostermann gegen Stefan Warfelmann (3:1) sowie Christian Spreckelmeyer gegen Andreas Lehmkuhl (3:0) die das ganze zu einer 8:7 Führung ausbauten und schon vor dem letzten Doppel den Verbleib in der Landesliga aufgrund des besseren Satzverhältnisses sicherten.  Kuhlmann / Kersenfischer komplettierten diesen Erfolg mit einem 3:2 über Tschörtner / Imig.

So könnte in der nächsten Saison die Klasse aussehen:
TSG Burg Gretesch !?
SG Schwarz-Weiß Oldenburg I (Absteiger Verbandsliga)
SV Blau-Weiß Langförden (Absteiger Verbandsliga)
Spvg Oldendorf
SV Union Meppen
MTV Jever
SV Warsingfehn
TuS Sande
BSV Holzhausen
SG Schwarz-Weiß Oldenburg II (Aufsteiger)
TTSC Delmenhorst (Aufsteiger)