Gelungener TT-OSC-Familienausflug nach Oesede

Familienausflug Tucholsky ca 1904
Quelle: commons.wikimedia.org
Über das Spiel der Spiele hat Stefan ja gestern, allen Verbindungsschwierigkeiten zum Trotz, schon live berichtet, und möglicherweise gibt es hier ja demnĂ€chst auch noch einen ausfĂŒhrlicheren Bericht aus erster Hand. 😉

Doch abseits vom ohnehin hochdramatischen Spielgeschehen soll eine Sache nicht unerwĂ€hnt bleiben: Die OSC-TT-Abteilung ist noch immer eine große, glĂŒckliche Familie! – Und das ist jetzt ausnahmsweise mal keine Ironie.

Denn trotz sonnigen FrĂŒhlingswetters kamen gestern zeitweise ĂŒber 30 OSC-AnhĂ€nger in den Oeseder Hexenkessel an der Krusestraße, um unsere 1. Herren im Kampf um den 2. Platz lautstark zu unterstĂŒtzen. Sie scheuten sich dabei allen modischen Bedenken zum Trotz (s. Fotos) auch nicht, die von Stefan extra mitgebrachten OSC-Supporter-Shirts ĂŒberzuziehen, um als rote Wand hinter unseren Recken zu stehen und sie bedingungslos anzufeuern und so zum Sieg zu brĂŒllen. 😉

Wenn ich richtig hingeschaut habe, waren neben unserem Ehrenvorsitzenden und GlĂŒcksbringer Alfred Schiemann Mitglieder aus fast allen Teams da und drĂŒckten Thomas Levien & Co. die Daumen. Dazu kamen noch weitere OSC-Sympathisanten, so dass die Sitzgelegenheiten knapp wurden, was aber auch egal war, denn der teilweise nervenzerfetzende Spielverlauf hielt die Zuschauer sowieso kaum noch auf ihren PlĂ€tzen. – Ob diese Kulisse unsere Jungs entscheidend beflĂŒgelt hat, mĂŒssen andere beurteilen, aber es war in jedem Fall ein prima Sonntagsausflug der OSC-Familie, der gerne nochmal wiederholt werden darf.

Schau’n wir also mal, wohin es am 12. oder 13. Mai geht, wenn die 1. Herren zur Relegationsrunde zum Aufstieg in die Landesliga fĂ€hrt. Laxten oder Langförden sind dem Vernehmen nach in der engeren Wahl. Haltet Euch bereit!