Tischtenniswissenschaften? Tischtenniswissenschaften!

Tischtenniswissenschaften
Screenshot der Startseite http://ittf-ss.com/

Wenn Theorie und Praxis nicht ├╝bereinstimmen — um so schlimmer f├╝r die Praxis!“ Dieses dem Philosophen Hegel zugeschriebene Zitat tr├Âstet vermutlich schon seit mehr als 250 Jahren so manchen Akademiker. ­čÖé

Weiteren Trost f├╝r alle (Tischtennis-)Theoretiker, die mehr oder weniger regelm├Ą├čig an der Praxis verzweifeln, bietet vielleicht auch die wissenschaftliche Zeitschrift „International Journal of Table Tennis Sciences„, auf die ich vor kurzem aufmerksam wurde. Die auf der Homepage angezeigten Aufsatztitel klingen doch schon sehr vielversprechend. Wer also am Wochenende sonst nichts Besseres zu tun hat, findet hier reichlich Lesestoff.

Leider konnte ich bislang noch keine Hochschule ausfindig machen, an der man einen entsprechenden Studiengang belegen k├Ânnte. Aber sch├Ân w├Ąre es doch, wenn man sich nach der Abschlusspr├╝fung als diplomierter, promovierter oder gar habilitierter Tischtenniswissenschaftler vorstellen k├Ânnte. – Wenn das den Gegner an der Platte nicht in Ehrfurcht erstarren l├Ąsst … ­čśë