Surprise: 2. und 3. Herren mit Auftaktsiegen

Mit einem Paukenschlag hat die R├╝ckserie f├╝r unsere 2. und 3. Herren begonnen. Gegen die favorisierten Teams aus Niedermark und Gretesch sprangen jeweils Siege heraus.

Die Dritte trat mit Christian Kauke, Dominic Kreusch, Andreas Hakemann, Uli Kasselmann, J├╝rgen H├Âpfner und Lasse Treger (4. Herren) ausw├Ąrts an. Mit einem 2:1 in den Doppeln (Christian/Andreas und Uli/Lasse erfolgreich) legte man den Grundstein f├╝r die Einzel, wo wir im oberen Paarkreuz eine ausgeglichene Bilanz erzielten (Christian gegen Reinhard Michel und Dominic gegen Stanislav Wedler), im mittleren Paarkreuz mit Andreas gegen Christian Hinze Matchb├Ąlle abwehrten und zudem in allen weiteren Spielen eine wei├če Weste bewahrten (Uli & Andreas vs. Ludger Hagedorn, Lasse vs. Michael Steffens, J├╝rgen vs. Dirk Brockmeyer).

Am Ende ein verdienter 9:3 Sieg der durchaus h├Ątte knapper ausfallen k├Ânnen.

Weiter gehts mit dem Bericht unter Lesen!

Am zweiten Spiel des Abends bekam es der Gastgeber (unsere 2.) mit der Spvg. Niedermark zu tun. Jene hatten sich in der Hinserie mit einem 13:5 Punktestand auf einen 3. Platz, punktgleich mit dem zweiten Riemsloh, gespielt. Wie schon im Vorbericht zu lesen war verst├Ąrkten uns Justus Treubel (aus der 4.) und Axel Schiemann (5. Herren). Zudem war Mirko Kretschmer nach monatelanger Verletzungsphase wieder mit von der Partie. An den Doppeln, die in der Hinserie nicht gerade erfolgreich verliefen, konnte man den Abend schon erkennen, dass wir uns nicht kampflos geschlagen geben w├╝rden. Marvin Nebel / Oliver Hinnersmann bildeten die #1 und besiegten das sonst nominelle 1er Doppel aus Niedermark, Ingo Kortkamp / Christof Sommerkamp, mit 3:1. In der zweiten Partie m├╝nzten Mirko und Stefan gegen Hendrik Witte / Ewald Keiser einen 0:2 R├╝ckstand noch in einen Sieg um. Die ├ťberraschung war perfekt als Minuten sp├Ąter dann Schiemann / Treubel gegen Torsten Hamm / Mark M├╝nnich nachlegten. Die Einzel gestalteten wir insgesamt ausgeglichen (6:6). An diesem Tag konnte man jedoch zwei Personen besonders stark hervorheben. Axel Schiemann gl├Ąnzte mit einem Unbesiegbarkeitsnimbus und entschied beide Spiele im unteren Paarkreuz f├╝r sich. Genauso ging es Oliver Hinnersmann, der gegen Hendrik Witte und Mark M├╝nnich die Oberhand behielt. Mirko zeigte ein starkes Comeback und erzielte wie schon im Doppel nach einem R├╝ckstand (0:2) gegen Christof Sommerkamp einen 3:2 Einzelsieg.

Am Ende stand ein ├╝berraschendes 9:6 auf der Anzeigetafel mit dem in dieser Form wohl nicht viele gerechnet hatten. Zwei wichtige Punkte gegen die Relegation (Abstieg)!

Heute gehts f├╝r uns gleich ins zweite Match. Der VfL Osnabr├╝ck empf├Ąngt uns in dieser Saison zum zweiten Mal bei sich zuhause. Verst├Ąrkt wird der Club durch Neuzugang Elmar-Georg Hauf, der bereits beim Goldenen Schl├Ąger f├╝r Furore sorgte und einen 2. Platz im Einzel und 1. Platz im Doppel errang. Insgesamt hat der VfL mit Michael Franck, Andreas Schubert (oberes Paarkreuz), Heinz-Peter Scharmacher, Elmar-Georg Hauf (mittleres Paarkreuz) und Harald Niemann und Uwe Weng (+Rainer Schm├Âlders) eine Truppe formiert, die in dieser Aufstellung gute Chance im Rennen um Platz 2 besitzt.

Auf ein interessantes Spiel am Sonntag Nachmittag. M├Âge der Fu├čball-VfL sein R├╝ckseriendeb├╝t beim MSV Duisburg positiv gestalten!