Stefan HĂ€rtel zeigt sich weiterhin tadellos

Was ist nur mit Stefan HĂ€rtel los? Je mehr Stress der Bursche beruflich und privat hat, desto stĂ€rker zeigt er sich an der Platte.  Was wĂŒrde die erste und zweite Mannschaft nur ohne ihn machen. In beiden Truppen steht er zu Null da. So auch gegen Hilter am vergangenen Mittwoch in Halle B.  Kurzfristig mussten wir auf Pascal verzichten, fĂŒr ihn rutschte der formstarke Daniel Belz nach.

Hilter spiele erstmalig komplett. Durch den guten Start der SĂŒdkreisler waren wir gewarnt, legten aber fulminant los. HĂ€rtel/Belz hĂ€tten das Doppel 1 der Gegner Ahlmeyer/Dussling fast sogar 3:0 zerlegt, doch drei MatchbĂ€lle in Satz 3 sollten zunĂ€chst nicht reichen. Erst in Satz 5 wurde der Sieg eingetĂŒtet. Malte und Uli als neues Doppel 1 mogelten sich durch ihr Spiel gegen Thiem und Brinkrolf. Lediglich Patrick und Justus siegten souverĂ€n.

Stefan musste anschließend richtig gegen Thiem beißen. In einem Ă€ußerst ansehnlichen Spiel und gegen den bitter fightenden „Kugelblitz aus dem SĂŒdkreis“ musste er alles geben und einen 1:2 SatzrĂŒckstand drehen, Hut ab. Malte zeigte parallel tolle BĂ€lle gegen Ex OSCÂŽler Sascha Ahlemeyer.  Am Ende sollte es nach fĂŒnf langen SĂ€tzen nicht ganz reichen.

Unsere Mitte um Patrick und Uli hielten den drei Punktevorsprung. Patrick klasse gegen Dussling, Uli etwas glĂŒcklos gegen den cleveren Brinkrolf. Treubelinho fĂŒhrte dann unten schnell gegen den bis dato ungeschlagenen Straede mit 2:0. Drei SatzbĂ€lle in Satz vier und eine 6:1 FĂŒhrung ins Satz 5 sollte dennoch nicht zum Sieg reichen, einfach nur bitter. Daniel machte es dann besser gegen Tovar, souverĂ€nes Ding und 6:3 FĂŒhrung.

Oben dann gleiches Bild. Stefan punktet mit etwas GlĂŒck, aber verdient gegen Ahlemeyer, Malte verliert mit hĂ€ngendem Kopf gegen Thiem, 7:4. Jetzt durfte es die goldene Mitte richten. Und sie tat es auch. Uli mit starkem Aufschlag – Topspin Spiel gegen Dussling und Patrick taktisch brillant gegen Brinkrolf. Das war dann doch etwas höher als erwartet. Durch gute Doppelleistungen und einen hervorragend aufspielenden Stefan HĂ€rtel siegten wir mit 9:4 gegen den TuS Hilter.

Nun geht es am 23.11.18 zu Hause gegen die jungen Wilden aus Hollage. Wir sind gespannt, was auf uns zukommt.