Sondermeldung: D├Ârk hat’s geschafft!

Geschafft! (Bild: Ingrid Taylar, Wikimedia Commons)

Ausnahmsweise mal kein Tischtennis. Aber, da das nicht alle Tage passiert, auch an dieser Stelle ein Gl├╝ckwunsch an „The German Wunderkind“ Dirk (D├Ârk) Nowitzki, der heute nacht in Spiel 6 mit den Dallas Mavericks gegen die Miami Heat die NBA-Meisterschaft geholt hat (105:95).

Auch wenn Dirk selbst erstmals in der Serie keinen so guten Tag erwischt hatte, so sprang diesmal vor allem Jason Terry (27 Punkte) von der Bank aus in die Bresche und am Ende standen f├╝r Dirk immer noch 21 Punkte und die verdiente Auszeichnung zum MVP der Finals.

Auch der Rest des Teams zeigte gegen das favorisierte Staraufgebot aus Miami keine Nerven und bot eine geschlossene Mannschaftsleistung.┬áDamit ist die Schmach von 2006, als die Mavericks gegen die Heat im Finale trotz einer 2:0-F├╝hrung noch verloren, getilgt und Nowitzki ist nun endg├╝ltig┬áeiner der ganz Gro├čen des Basketballsports. Video-Highlights vom Spiel gibt’s auf der NBA-Seite.