Saisonstart f├╝r 4. Herren

Monte Valinis paragliding take-off place
4. Herren beim Saisonstart (Foto: Vid Pogacnik / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0), via commons.wikimedia.org)

Am vergangenen Mittwoch ging es f├╝r uns in das erste Saisonspiel der neuen Spielzeit. Es stand nichts geringeres als das vereinsinterne Duell gegen unsere 5. Mannschaft an, die bereits zwei Spiele hinter sich hatten. Mit einer knappen Niederlage und einem knappen Sieg ist unsere F├╝nfte dabei ordentlich in die Saison gestartet.

Wir haben dieses Jahr insgesamt sechs Mitstreiter in unseren Reihen: Neuzugang Luigi, der nach langer Tischtennis-Abstinenz nun wieder angreifen m├Âchte. Tom, der allerdings nur in Ausnahmef├Ąllen aushelfen m├Âchte und dann noch Thomas, Alex, Captain Sebastian und Lukas.

Im ersten Spiel waren Luigi, Tom und auch Sebastian leider krank oder verhindert, sodass wir leider gleich im ersten Spiel nach Ersatz suchen mussten. Joachim lie├č sich nicht zwei mal bitten und sagte direkt zu. Danke f├╝r deine Unterst├╝tzung, Joachim!

Die F├╝nfte spielte aber ebenso mit Ersatz, da auf die etatm├Ą├čige Nr. 1 Lasse verzichtet werden musste. Damit liefen Bjarne, Burkhardt, Stefan und Klaus auf.

Los ging es im oberen Paarkreuz mit den Duellen von Alex gegen Bjarne und Thomas gegen Burkhardt. Beide Spiele sollten in den f├╝nften Satz gehen, sodass direkt zu Beginn enge Duelle geboten werden konnten. Alex lief im letzten Satz gegen Bjarne einem gro├čen R├╝ckstand hinterher, konnte sich dann aber doch noch in ein 10:10 retten. In nervenaufreibenden Ballwechseln konnte Bjarne am Ende aber doch die Oberhand behalten und den Satz mit 14:12 f├╝r sich entscheiden. Bei Thomas und Burkhardt ging es von Satz zu Satz hin und her, ehe Thomas im vierten und f├╝nften Satz dann doch noch die richtigen Mittel gegen Burkhardt finden konnte.

Unten ging es mit Lukas gegen Klaus weiter. Lukas spielte klasse auf und lie├č wenig zu. Ein deutliches 3:0 und damit unser zweiter Punkt. Auch Joachim f├Ąngt gut gegen Stefan an. Es geht wieder in den f├╝nften Satz, in dem Joachim leider nicht f├╝r seinen Einsatz belohnt wird.

Zwischenstand nach der 1. Einzelrunde: 2:2

Nun konnten wir aber vorlegen. Thomas gewinnt 3:0 gegen Bjarne und auch Alex kann klar mit 3:0 gegen Burkhardt gewinnen. Die erste F├╝hrung an dem Abend, die wir nicht mehr abgeben sollten.
Zwar kann Jaochim gegen Klaus nicht viel ausrichten, daf├╝r punktet aber Lukas nach gro├čem Kampf gegen Stefan. Dabei lag Lukas zun├Ąchst noch mit 0:2 S├Ątzen gegen Stefan hinten, passte sich aber immer besser an und konnte sich in den f├╝nften Satz k├Ąmpfen. Am Ende hatte Lukas das bessere Ende f├╝r sich und konnte so den wichtigen Punkt holen, um unseren Vorsprung zu halten.

Nun fehlten uns nur noch zwei Punkte zum Sieg beim Stande von 5:3.

In der letzten Einzelrunde standen nun die Duelle vom oberen gegen das untere Paarkreuz an.
Thomas stand Stefan gegen├╝ber, der gerade erst mit seinem 5-Satz-Fight gegen Lukas fertig war. Nachdem Thomas die ersten beiden S├Ątze gewinnen konnte, kam Stefan im dritten nochmal zur├╝ck und verk├╝rzte zum 1:2. Dann sollte Thomas das Spiel aber doch f├╝r sich entscheiden k├Ânnen und so den sechsten Punkt holen. Im Duell gegen Bjarne lie├č Lukas so gar nichts anbrennen und gewann souver├Ąn mit 3:0.

Damit hatten wir das Spiel bereits mit 7:3 gewonnen! Ein super Auftakt in diese Saison.

Da in dieser Saison aber durchgespielt wird, mussten Alex und Joachim trotzdem nochmal an die Tische und durften etwas f├╝r das Spielverh├Ąltnis und ihre Einzelbilanz tun.

Alex spielte gegen Klaus und fand in den ersten beiden S├Ątzen kein Mittel gegen die spinreichen Vorhand-B├Ąlle von Klaus. Im dritten Satz lief es dann besser und es wurde nochmal richtig eng. Mit 11:9 konnte Klaus aber dann doch sein zweites Spiel an diesem Abend gewinnen.
Auch Burkhardt konnte gegen Joachim mit 3:0 klar gewinnen, sodass der Endstand 7:5 lautete.

Wir freuen uns ├╝ber unseren ersten Sieg im ersten Saisonspiel und hoffen, dass wir am Montag im zweiten Spiel in heimischer Arena gegen Atter an unsere Form ankn├╝pfen k├Ânnen.