Saisonauftakt der 1. Damen

Sonntag 00:17 Uhr im Frankenbergschen und Sandk├Ąmperschen Mannschaftsheim. Wir schwelgen in Erinnerungen. In Erinnerungen an unser erstes Spiel. Und wer h├Ątte ahnen k├Ânnen, dass wir tats├Ąchlich einen guten Grund zum Ansto├čen haben.

Wir blicken zur├╝ck auf den letzten Donnerstag. 20:00 Uhr in der Turnhalle des Rot-Wei├č Sutthausen. Die Damenmannschaft bestreitet ihr erstes Spiel in der neuen Saison. Mit L├╝ckmann als neue Nummer 1 und einer wiedergekehrten Katja spielten wir erstmals in f├╝r uns unbekannter Besetzung. Zur Unterst├╝tzung lie├čen es sich der Damenwart, Kersi und dessen Freundin als versierte Anfeuerer nicht nehmen, uns zu unterst├╝tzen.

Ein Ergebnis, das alle ├╝berrascht
Foto: privat

Auch Ranja, unser zweiter Neuzugang (Interview folgt), wollte sich nat├╝rlich von der Qualit├Ąt der Mannschaft auf spielerischer, aber viel mehr auf menschlicher Ebene ├╝berzeugen ­čśë Zu sehen bekamen die Zuschauer zwei eingespielte und souver├Ąne Doppel und einige knappe und spannende Einzel.

Sutthausen z├Ąhlte zwar immer zu den st├Ąrkeren Gegnern in unserer Klasse, doch Gl├╝ckskekse, viel Spa├č und eine unglaubliche Motivation zu gewinnen, f├╝hrten letztendlich zu einem Ergebnis, mit dem keiner gerechnet h├Ątte. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Abend endete mit einem 6:2 Sieg f├╝r den OSC. Besser h├Ątte die Saison nicht beginnen k├Ânnen.

Und so sitzen wir hier an einem sch├Ânen Samstagabend und freuen uns einmal mehr auf die Herausforderungen, die uns in den n├Ąchsten Wochen erwarten. Alles f├╝r den Dackel, alles f├╝r den Club.