Relegation zur 1. BK: 4. Herren in Gretesch dabei

Denslow's three bears pg 3
Vorne l├Ąuft die 1.BK, dahinter Gretesch, Oesede III und OSC IV. Quelle: Denslow’s_three_bears.djvu: W. W. Denslow derivative work: Theornamentalist [Public domain], via Wikimedia Commons

Nachdem wir letzte Woche bereits die Relegationsteilname der dritten Herren ank├╝ndigten (siehe hier), kommt heute die vierte Mannschaft auf ihre Kosten. Auch der Truppe um Justus Treubel gelang es, einen zweiten Platz in der 2. BK OS-Nord zu belegen. Dank einer grandiosen ungeschlagenen Hinrunde, reichte eine eher mittelm├Ą├čige R├╝ckserie (5 Siege und 4 Niederlagen) um die Vizemeisterschaft zu verteidigen.

Relegation hei├čt also als Belohnung. Mittlerweile steht fest: Es geht nach Gretesch. Die erste Vertretung, letztes Jahr noch in der Bezirksoberliga aktiv, reihte sich in der abgelaufenenen Saison mit 10:26 Punkte auf dem 7. Rang ein. Mit Michel, Paul, Wolf, G├╝nther, Wedler, Brockmeyer sind mittlerweile einige alte Bekannte in der Erstvertretung aufgetaucht, die sicherlich top motiviert sein werden, einen weiteren Abstieg zu verhindern.

Der dritte Relegationsteilnehmer sind die Sportsfreunde Oesede III, mit dabei ein bekanntes Gesicht: Andrej Ruder, stets gern gesehener Trainingsgast beim OSC, hat mit einer grandiosen Bilanz von 22:1 in der Mitte einen geh├Ârigen Anteil am Erreichen des 2. Platz. Aber auch Spieler wie Thomas Knoop oder Lothar Schnier┬ázeigen, warum die Mannschaft in der kompletten Saison┬áungeschlagen blieb und sind Grund genug, diese Mannschaft als den absoluten Topfavoriten in der Relegation zu sehen.

Trotz dieser wirklich starken Konkurenz wird sich die vierte Vertretung des OSC nicht verstecken und mutig nach vorne spielen, hat man mit dem zweiten Platz das Saisonziel doch bereits übertroffen. Und nicht zuletzt der letzte Auftritt machte Mut: Beim 9:0 in Belm überzeugten wirklich alle Spieler. Vielleicht führt dieses mal erneut eine Anreise mit dem Fahrrad zum gewünschten Erfolg? Die Antwort darauf gibt es am Sonntag, den 11. Mai ab 10.30 Uhr, wenn die Vierte den Gastgeber aus Gretesch herausfordert. Zuschauer sind wie immer willkommen!