OSC V vs Hellern II – Knapper Erfolg

Am Montag, den 23.10.2017 geht es zum zweiten Ausw├Ąrtsspiel in dieser Saison nach Hellern.
Dort erwartet uns die zweite Mannschaft des SV Hellern, was auf dem Papier nach einer recht klaren Angelegenheit ausschaut. – Dennoch geht es ziemlich knapp zur Sache.

OSC V zum dritten Mal (von sechs Spielen) in eigentlicher Stammformation mit Belz, Upmeier, Stahmeyer und Jostes.
Hellern II zum ersten Mal in eigentlicher Stammformation mit Strubbe, Elling, Schwarz, Caldeway.

Die Doppel starten aus unserer Sicht gleich wieder recht gut, Upmeier/Stahmeyer lassen wie gewohnt nichts anbrennen und k├Ânnen nun eine nach diesem Abend eine stolze Doppelbilanz von 7:0 f├╝r sich verbuchen.
Auch Daniel und Lolo k├Ânnen ihr Doppel gewinnen und mit ihrer 3:1 Bilanz sehr zufrieden sein.

Die erste Einzelrunde l├Ąsst Hellern jedoch hoffen, da gleich zwei Siege eingefahren werden k├Ânnen.
Daniel und Andreas k├Ânnen ihre Spiele gegen Elling und Caldeway f├╝r sich entscheiden, Matthias hingegen muss seine wei├če Weste ├╝berraschenderweise an diesem Abend niederlegen und Lolo findet leider kein Mittel gegen Schwarz’s Anti-Belag.

Zwischenstand: Hellern II 2:4 OSC V

In der zweiten Einzelrunde k├Ânnen Daniel und Matthias oben weitere zwei Punkte holen, Daniel kann Strubbe mit 3:0 besiegen und Matthias l├Ąsst es auf den f├╝nften Satz ankommen, bevor er Elling dort mit 11:8 besiegen kann.

Unten hat Andreas im vierten Satz die M├Âglichkeit den Satz zuzumachen, verliert jedoch mit 11:13 und kann dann im f├╝nften Satz gegen den stark aufspielenden Schwarz nichts mehr ausrichten und verliert noch mit 2:3.
Elisabeth fehlte wieder einmal der eine Satz, der das Spiel zum Kippen gebracht h├Ątte, kann nach schw├Ącherem ersten Satz stark nachlegen, muss sich aber leider mit 0:3 Caldeway geschlagen geben.

Zwischenstand: Hellern II 4:6 OSC V

So geht es also mit einer Zwei-Punkte-F├╝hrung in die Abschlussdoppel. Hier liegen Elisabeth und Daniel mit 1:2 gegen Caldeway/Elling zur├╝ck, ehe Matthias und Andreas ihr Doppel knapp in f├╝nf S├Ątzen f├╝r sich entscheiden k├Ânnen.

Endstand also 7:4 aus unserer Sicht und somit ein weiterer wichtiger Sieg um oben vorangehen zu k├Ânnen, nachdem Sch├Âlerberg bereits gegen die erste Mannschaft vom SV Hellern Punkte hat liegen lassen.