OSC V – Knapper und sehr wichtiger Sieg gegen Voxtrup II

Da soll mal noch einer sagen, Doppel seien unwichtig. Mit einer bärenstarken Einzelleistung konnte Voxtrup mit 5/8 Einzelsiegen glänzen, in den Doppeln behielten wir die Nerven und gewannen alle vier Doppel, darunter drei Mal in fünf Sätzen.

OSC V mit Stahlke, Belz, Upmeier und Stahmeyer.
Voxtrup II mit Petersmann, Beckmann, Nordsiek und Ortmann.

Die ersten beiden Doppel konnten wir in fünf Sätzen für uns entscheiden, Upmeier/Stahmeyer hatten gegen Beckmann/Nordsiek schon Matchbälle gegen sich.
Die erste Einzelrunde ging dann gleich an die Voxtruper, Petersmann konnte Belz diesmal in Fünf bezwingen, Stahlke gewann souverän gegen Beckmann, im unteren Paarkreuz hatten sowohl Stahmeyer gegen Nordsiek als auch Upmeier gegen Ortmann das Nachsehen.

Zwischenstand: Voxtrup II 3:3 Osnabrücker SC V

Auch in der zweiten Einzelrunde präsentiert sich Voxtrup stark. Petersmann besiegt auch Stahlke, Belz kann diesmal in Fünf gegen Beckmann gewinnen. In einem spannenden Match gegen Nordsiek kann Upmeier seine Matchbälle nicht nutzen und verliert im fünften Satz mit 14:16. Der Captain nutzt seine Erfahrung (und seine Aufschläge) dann gegen Ortmann und gewinnt mit 3:1.

Zwischenstand: Voxtrup II 5:5 Osnabrücker SC V

Wie bereits eingangs erwähnt, waren wir in den Doppeln heute extrem stark und konnten uns somit in den Abschlussdoppeln den letztlich sehr knappen 7:5 Sieg einfahren. Belz/Stahlke hatten gegen Beckmann/Nordsiek überraschend sehr wenige Probleme,
Upmeier/Stahmeyer behalten die Nerven und können in einem knappen Fünfsatzspiel gewinnen. Insgesamt also sechs Fünfsatzmatches an diesem Tage, wovon vier an uns gingen. Das Glück war also etwas auf unserer Seite.

Wichtiger Punkteerfolg für das Rennen um Platz 1!