OSC III vs TSV Wallenhorst – Wichtiger Sieg im zweiten Heimspiel

F├╝r die dritte Mannschaft des OSC ging es am dritten Spieltag gegen die Herren aus Wallenhorst. Im vorangegangenen Bericht erw├Ąhnte ich bereits, dass wir vor der letzten Corona-Zwangspause einen ├╝berraschenden Heimerfolg gegen Wallenhorst einfahren konnten, bevor die Saison anschlie├čend pausiert bzw. abgebrochen wurde. Unser Ziel war es nun, das nat├╝rlich zu wiederholen.

Wir gingen mit Justus, Jan-Hendrik, Daniel, HP, Markus und Alex ins Rennen. Die G├Ąste traten mit Martin Czirpek, Wallenhorst, Niemeyer, Pigors, J├╝rgen Czirpek und Wiemann an. Danke an dieser Stelle an Justus und Alex f├╝rs Aushelfen!

Die Doppel starteten aus unserer Sicht etwas holprig. Lediglich auf unser 1er Doppel um Justus und Jan-Hendrik war Verlass, die Wallenhorst/Wiemann mit 3:0 besiegten. Daniel und Alex k├Ąmpften sich gegen Martin Czirpek und Niemeyer zwar rein, verloren aber mit 0:3. HP und Markus mussten sich in f├╝nf S├Ątzen gegen Pigors und J├╝rgen Czirpek geschlagen geben.

OSC 3. Herren: Das obere Paarkreuz scheint zufrieden (Foto: privat)

Umso erstaunlicher wie dann die erste Einzelrunde f├╝r uns verlief! Alle sechs Einzel gingen hierbei an uns – und das erstaunlicherweise recht deutlich. Lediglich J├╝rgen Czirpek kann gegen Alex bereits mit 2:0 in F├╝hrung gehen, bevor dieser das Ruder nochmal herumrei├čt. Alle anderen Einzel gehen in drei oder vier S├Ątzen an uns, hevorzuheben hier auch die b├Ąrenstarken Einzel von Justus, Jan-Hendrik und HP, die den Top 3 der Wallenhorster nicht den Hauch einer Chance lie├čen. Damit ein 7:2 Zwischenstand, bei dem sp├Ątestens jetzt jedem Anwesenden klar war, dass hier was drin ist.

Dass diese Einzelserie in der Form nicht anhalten konnte, war jedoch auch zu erwarten. Komplett entgegengesetztes Bild dann also in der zweiten Einzelrunde. Hier kann Wallenhorst die ersten drei Einzel f├╝r sich entscheiden und ist kurz davor, auch das vierte und f├╝nfte Einzel der zweiten Runde zu gewinnen. HP, der gegen Pigors im f├╝nften Satz beim Stand von 7:9 ein nicht unwichtiges Time-Out nahm, hatte aber etwas dagegen und sicherte uns den wichtigen achten Punkt. Auch Alex l├Ąsst gegen Wiemann nichts anbrennen und kann den 9:6 Erfolg eint├╝ten. Matchwinner an diesem Tag ganz klar HP und Alex, die mit ihren vier gewonnenen Einzeln einen entscheidenen Beitrag zum Sieg geleistet haben!