OSC III – Punktspielwochenende mit gemischten Gef├╝hlen 1/2

Mixed Feelings 04
Bild: Anthony (Tony) Cragg: Mixed Feelings, Salzburg 2014
Am letzten Wochenende standen die n├Ąchsten zwei Spiele f├╝r die dritte Mannschaft des OSC’s an: Einerseits Bramsche, die f├╝r eine der zwei Niederlagen in der Hinrunde verantwortlich waren und andererseits Nortrup, die mit Ne├člage und Co. auch nie untersch├Ątzt werden d├╝rfen.

OSC III vs TuS Bramsche
Zun├Ąchst hie├č es am Freitag, sich f├╝r drei aufeinander folgende 7:9 Niederlagen (letzte Saison und Hinrunde dieser Saison) endlich mal zu revanchieren. Und das gelang uns auch! Bramsche kam in Bestbesetzung, mit Rickhaus, Seitz, Rauch, Bauchrowitz, Steininger und Wulfhorst und auch wir mit unserer ├╝blichen Startformation. Diana, Vitali, Henrik, Hajo, HP und Daniel.

Gleich die Doppel waren extrem wichtig, da wir alle drei f├╝r uns entscheiden konnten und somit mit einem 3:0 in die erste Einzelrunde treten konnten. Diese verlief ausgeglichen. Diana l├Ąsst gegen Seitz nicht viel anbrennen und gewinnt souver├Ąn mit 3:1. Vitali hingegen hat ein wenig mit sich zu k├Ąmpfen, nachdem er sowohl im ersten als auch im zweiten Satz eine aussichtsreiche F├╝hrung von 9:4 und 8:3 nicht verwerten kann. Dreimal 9:11 gegen Rickhaus und somit ein ├Ąrgerliches 0:3.
Im mittleren Paarkreuz kann Henrik nach verpenntem Start den Spie├č noch umdrehen und gewinnt nach einem 0:2 Satzr├╝ckstand noch 3:2! Hajo hingegen kann Rauchs Angriffsspiel nicht viel entgegensetzen und verliert mit 1:3.
HP hat an diesem Abend nicht seinen besten Tag erwischt und muss Wulfhorst in drei S├Ątzen gratulieren. Daniel kann gegen Steininger einen Punkt sichern.

Auch die zweite Einzelrunde brachte Spannung mit sich. Bramsche schaffte es, auf einen Z├Ąhler ranzukommen, nachdem Rickhaus Diana in vier S├Ątzen bezwang und Vitali eine bittere F├╝nfsatzniederlage gegen Seitz einstecken musste, nachdem er schon 0:2 in S├Ątzen hinten lag.

In der Mitte konnten wir die F├╝hrung aus den Doppeln aber wieder herstellen, da weder Henrik noch Hajo viel anbrennen lie├čen gegen Rauch und Bauchrowitz.
Somit nur noch ein Z├Ąhler zum Sieg, den HP durchaus verdient h├Ątte. Aber es sollte einfach nicht sein. HP unterlag Steininger im f├╝nften Satz mit 9:11. Parallel konnte Daniel im entscheidenden f├╝nften Satz gegen Wulfhorst nochmal aus den Vollen sch├Âpfen und den entscheidenden neunten Punkt sichern.

Endstand: OSC III 9-6 TuS Bramsche
Der Bramsche-Fluch ist besiegt! ­čśë