OSC II vs SF Oesede IV – Direkter DĂ€mpfer nach euphorischem Auftakt

Centreville High School (Virginia) 1998 · DD-SP-99-04111
2. Herren: EnttÀuschung im zweiten Saisonspiel (Foto: Robert Benson, Public domain, via Wikimedia Commons)

Nach dem euphorischen Auftakt der Saison in Venne durften wir im zweiten Spiel der Saison vor eigener Kulisse gegen die vierte Herren des SF Oesede ran. Knapp vier Wochen lagen zwischen beiden Spielen, am Ende möglicherweise einer der GrĂŒnde, wieso wir die Euphorie aus dem starken Auftakt in Venne nicht mitnehmen konnten.

Wir traten fast in der gleichen Aufstellung an wie im ersten Spiel, lediglich Markus Möller ersetzte Jan-Hendrik in diesem Spiel. Mit Henrik, Vitali, Finn, Patrick, Daniel und Markus wollten wir gegen Wittmann, Schnier, Sieker, Solbach, Welkener und Manfred Afeldt das Bestmöglichste rausholen. Danke an dieser Stelle  an Markus fĂŒr’s Aushelfen, wenngleich der Abend nicht sehr glĂŒcklich verlief.

Denn gleich in den Doppeln mussten wir den ersten und wohl ausschlaggebenden DĂ€mpfer hinnehmen. Alle drei Doppel gehen an die Herren aus Oesede. Das Belz-Doppel kann im 1er-Doppel nicht glĂ€nzen und verliert knapp in fĂŒnf SĂ€tzen gegen Schnier/Afeldt, Henrik und Markus versuchen alles gegen Wittmann/Solbach von Oesede, mĂŒssen sich aber 1:3 geschlagen geben. Und besonders bitter dann noch der Punktverlust im 3er-Doppel, wo Finn und Patrick nach einem starken 2:0-Auftakt und mehreren MatchbĂ€llen am Ende denkbar knapp in fĂŒnf SĂ€tzen gratulieren mĂŒssen. 10:12 und 10:12 in Satz 4 und 5 gegen Sieker/Welkener.

In den Einzeln bringt Henrik uns mit einem bĂ€renstarken 3:0 gegen Schnier eigentlich wieder rein ins Spiel, doch das Momentum können wir in den darauffolgenden Einzeln leider nicht aufrecht erhalten. Vitali kann Wittmann zwar einen Satz klauen, verliert aber 1:3 gegen die Nr. 1 von Oesede. Auch in der Mitte kann Finn zwar den ersten Satz gegen Solbach gewinnen, ist aber danach nicht mehr richtig im Spiel. Finn verliert 1:3, Patrick hat gegen Sieker leider auch das Nachsehen – 0:3. Im unteren Paarkreuz hĂ€tten wir das Spiel vielleicht wieder einigermaßen spannend gestalten können. Daniel gewinnt mit 3:0 gegen Afeldt, Markus muss sich jedoch im fĂŒnften Satz gegen Welkener geschlagen geben. Oesede fehlen damit nur noch zwei Punkte bis zum AuswĂ€rtserfolg. Henrik kann nach starkem ersten Einzel leider nicht im zweiten Einzel glĂ€nzen und verliert 0:3, wenngleich im dritten Satz nach mehreren SatzbĂ€llen zumindest ein Satz an unsere Nr. 1 hĂ€tte gehen können. Vitali hat aber noch was dagegen, dass das Spiel so schnell vorbei ist. Mit 3:1 holt er sich sein zweites Einzel gegen Schnier. Es ist nun an Finn, die Niederlage erneut abzuwenden, nur leider ist auch gegen Sieker nicht allzu viel drin. 1:3 und damit eine doch recht klare und durchaus verdiente 3:9 Niederlage gegen die vierte Herren aus Oesede.

Jetzt heißt es abhaken, abschĂŒtteln und in den nĂ€chsten Spielen wieder an die Leistung aus dem Spiel in Venne anknĂŒpfen.