Neuzugang Fabian Heeke kurz vorgestellt

Auch unser Neuzugang aus Westfalen hat im TTR Bereich eine InaktivitĂ€tsphase hinter sich. Drei TTVN Races spĂ€ter spielt er sich schon langsam in Form fĂŒr die kommende Kreisklassen Saison unserer 7. Herren.

Lieber Fabian, herzlich willkommen bei uns! 🙂

Hier kommt die Vorstellung:

Fabian Heeke

Vorheriger Verein: SV Dickenberg
myTischtennis Link: *klick*
Q-TTR: 1.207 Punkte

Kurz vorgestellt:

Wie bist du damals zum TT gekommen?
Mein Vater war damals Trainer bei uns im örtlichen Sportverein, sodass ich mit 6 Jahren auch direkt indoktriniert wurde. Ich habe daraufhin meine ganze Jugend bis zum Abitur und noch etwas darĂŒber hinaus mit Tischtennis verbracht, bis die Motivation vor ein paar Jahren dann doch etwas nachgelassen hatte.

Welche Stationen hast du bisher im „TT-Zirkus“ durchlaufen?

Auf Vereinsebene war ich bisher ausschließlich fĂŒr den SV Dickenberg tĂ€tig. Ich war wĂ€hrend meiner Studienzeit mal bei ein paar Bielefelder Vereinen beim Training, daraus wurde dann aber nie etwas, da die Verbundenheit zum Heimatverein immer sehr hoch war und ich noch einige Zeit am Spielbetrieb in dem 1 1/2 Zugstunden entfernten Ort teilgenommen habe. Meine TĂ€tigkeit als Jugendtrainer wurde irgendwann durch die Organisation der Tischtennis-Gruppe im Hochschulsport abgelöst.

Was sind fĂŒr Dich persönlich deine grĂ¶ĂŸten Erfolge in deiner „Karriere“ gewesen?
Der TrophĂ€enschrank blieb bis auf ein paar TreppchenplĂ€tze bei Vereinsmeisterschaften leider leer. Davon abgesehen gab in einer Konkurrenz mal den Sieg im Doppel und den zweiten Platz im Einzel, das war sehr schön aber mittlerweile weiß ich weder wann noch wo das war.

Mit welchem Material bist du derzeit unterwegs?
Nichts wildes, Hexer Grip StĂ€rke 1,9 auf Vorhand und RĂŒckhand. Wenn ich wieder mehr Routine habe wird es auf der Vorhand vielleicht noch etwas schneller, ich tue aber gut daran es nicht zu ĂŒbertreiben an der Stelle.

Wenn du mal nicht TT spielst, welchen Hobbies gehst du nach?
Statt in der Tischtennis- trefft ihr mich gerne mal in der Boulderhalle. Auch Video- oder Gesellschaftsspiel Abenden mit Freunden bin ich nie abgeneigt. Außerdem koche ich gerne und habe in der Pandemie – wie so viele – das Wandern fĂŒr mich entdeckt.

Warum der OSC?
Der OSC hat sich fĂŒr mich, was die Entfernung zur SpielstĂ€tte angeht, am ehesten angeboten. Außerdem versprachen (zu der Zeit noch) 9 gemeldete Herrenmannschaften ein aktives Vereinsleben. Daher bin ich zuerst zu euch gekommen und da ich mich in dem Umfeld direkt wohl gefĂŒhlt habe, fiel die Wahl am Ende nicht schwer.

Welche Ziele hast Du dir persönlich fĂŒr die kommende Saison gesteckt?
Ich möchte den wiedergefunden Spaß am Sport gerne behalten und in der zweiten Kreisklasse sollte ja ohnehin das Miteinander im Vordergrund stehen. Wenn sich aber bei all dem Spaß meine TTR-Punkte wieder auf das Niveau von vor meinem InaktivitĂ€ts-Abzug normalisieren, wĂ€re das auch sehr schön.

Welche „ErfolgsĂŒberschrift“ wĂŒrdest du gerne mal (unabhĂ€ngig von dieser News) auf tt-osc.de ĂŒber dich lesen?
Shooting-Star gewinnt Double bei Vereinsmeisterschaft und Brettchenturnier