Goldener Schl├Ąger: Letzter Tag

Pokale satt! Der Goldene Schl├Ąger in guter Gesellschaft!

Auch am Schlusstag waren einige OSCler in Schledehausen in der Herren D-Konkurrenz (bis 1600 TTR-Punkte) am Start. Mit 51 gemeldeten Spielern war das Teilnehmerfeld einigerma├čen gro├č.

F├╝r den OSC gingen am Sonntag Andreas Stahmeyer, Markus Herbermann, Axel Schiemann, Justus Treubel und Ulrich Kasselmann ins Rennen.

In der Doppelkonkurrenz waren f├╝r Andreas und Markus das Glaner Doppel H├Âlscher/H├Âlscher in Runde 1 eine Nummer zu gro├č. Zur Ehrenrettung muss man hinzuf├╝gen, dass die beiden Glaner es bis ins Halbfinale schafften.┬áJustus und Ulrich schafften es mit Hilfe eines Freiloses zwar eine Runde weiter, scheiterten dort aber an dem Hiltruper Duo Schulz/Brameier. Axel spielte gemeinsam mit Michael Adam vom TuS Engter. In Runde 1 gab es noch ein 3:2 gegen die Hilteraner Kombination Schlingmeier/Fellh├Âlt. Doch in Runde 2 war durch ein 0:3 gegen die Bramscher Steininger/ Wulfhorst Endstation.

Damit konnten sich unsere Jungs fr├╝hzeitig auf die Einzelkonkurrenz konzentrieren. W├Ąhrend Ulrich (3:0 Spiele) und Justus (2:1) die Gruppenphase ├╝berstanden, war f├╝r Markus (1:2), Andreas und Axel (je 0:3) nach der Vorrunde leider schon Schluss.

In der Endrunde stand Justus gegen den sp├Ąteren Halbfinalisten Reiner Brinkrolf vom TuS Hilter auf verlorenem Posten, w├Ąhrend Ulrich sich durch ein Freilos eine Runde ausruhen durfte. ­čśë Im Achtelfinale stand Ulli dann Volker Betz vom TuS Hiltrup gegen├╝ber, der ihm allerdings keine Chance lie├č. Damit war dann auch der letzte OSCler ausgeschieden.

Im Finale kam es zu einem Duell S├╝dkreis (Stefan H├Âlscher, TuS Glane) gegen Westfalen (Fabian Feldhaus, TuS Hiltrup), das der Hiltruper mit 3:0 recht deutlich f├╝r sich entscheiden konnte. Gl├╝ckwunsch Richtung M├╝nster.

So, und wer es jetzt noch genauer wissen m├Âchte, der schaut auf die Seite des Ausrichtervereins SV 28 Wissingen. Dort gibt es auch einige Schnappsch├╝sse von den drei Turniertagen. Einfach *hier* klicken.