Eins Satz mit XÔÇŽ

Guten Mutes reiste unsere 2. Mannschaft vergangenen Sonntag zum R├╝ckrundenauftakt nach Oldendorf, um den Youngstern aus Melle so richtig einzuheizen. Ohne Von oy und Kasselmann, daf├╝r mit Moldenhauer, Lauenstein und Treubel. Oldendorf mit den aufstrebenden Talenten Bietendorf, Rietzschel, Wittenbrock, Kleine Trimpe und Keil. Hinzu gesellte sich Kapit├Ąn L├╝hrmann.

Wir legten gleich los wie die FeuerwehrÔÇŽ eine ganze halbe Stunde lang. Die Doppel├╝berlegungen gingen noch auf. Willenbring┬áund Moldenhauer besiegten Wittenbrock und Kleine Trimpe. Auch Gringmuth und Treubel spielten clever gegen Noppenk├╝nstler L├╝hrmann und Blockwunder Keil. Lediglich Levien und Lauenstein musste knapp in F├╝nf den starken Bietendorf und Rietzschel gratulieren. 2:1 sollte Hoffnung machen.

Sollte!!! Was dann geschah habe ich bis dato noch nicht erlebt. Sage und schreibe alle folgenden acht Einzel worden mehr oder weniger sang- und klanglos verloren. Levien und Treubel noch ├╝ber die volle Distanz, alles andere zwar oft knapp, aber nicht ausreichend.

Mit 2:9 und einer ordentlichen Rutsche verabschiedeten wir uns aus Oldendorf und versuchen am kommenden Freitag gegen Niedermark neu anzugreifen. Es hilft nur, Mund abwischen und weiter machen.