Doppel-Weihnachtsturnier

Trotz reichlich Schnee und Eis fanden sich gestern abend 16 Aktive zum traditionellen Weihnachtsturnier in Halle B ein. Sogar Jan-Eike Dreier war eigens aus Berlin angereist.

Da bei diesem Doppelturnier ausnahmsweise mal der Spa├č im Vordergrund stehen sollte ­čÖé , wurden die Paarungen ausgelost. Gl├╝cksfee Elisabeth Jostes bewies dabei ein geschicktes H├Ąndchen, so dass sich sehr interessante Paare zusammenfanden. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe spielten anschlie├čend ├╝ber Kreuz im K.O.-System um die Finalteilnahme.

In Gruppe A waren J├Ârg Kuhlmann mit Hartmut Stiehl und Burkhardt Arends mit Lars B├Âwering die st├Ąrksten Doppel. In Gruppe B siegten Marvin Nebel und Gregor Oehlschl├Ąger vor Mirko Kretschmer und Stefan Fangmeier.

Im Finale standen sich dann J├Ârg und Hartmut gegen Marvin und Gregor gegen├╝ber. Am Ende siegten J├Ârg und Hartmut und l├Âsten damit die Vorjahressieger Axel Schiemann und Heinz-Peter Beste ab. Gl├╝ckwunsch!

Soviel zum sportlichen Verlauf. Viel wichtiger war nat├╝rlich die „Nachbesprechung“ bei Gerda, bei der Festwart Burkhardt die Siegerehrung vornahm und anschlie├čend, quasi als menschlicher Zufallsgenerator, mit Hilfe von Evelyn Schiemann die Wichtelgeschenke verteilte, so dass es am Ende nur zufriedene Gesichter gab. ­čśë

Damit endet ein ├╝beraus erfolgreiches Sportjahr f├╝r unsere Tischtennisabteilung. Hoffen wir, dass es im neuen Jahr so weitergeht. Allen Lesern dieses Blogs w├╝nsche ich ein Frohes Fest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt vor allem gesund.

P.S.: Wem es ├╝brigens noch an angemessener Festtagsstimmung gebricht, dem empfehle ich dieses Video, das gerade im Netz weite Kreise zieht.