Die goldene Ananas, der Grieche und viel Zugluft

Lange Zeit gab es keinen Artikel mehr von der Damenmannschaft. Das hei├čt aber nicht, dass es nichts zu berichten gibt. Ganz im Gegenteil. Auf Platz eins beenden wir die Hinrunde. Eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen lest ihr nun:

Spiel gegen Hitzhausen: Damit hat nun wirklich keiner gerechnet. Sind die Gegner einfach schlechter als sonst oder wir tats├Ąchlich besser? Im Anschluss gem├╝tliches Zusammensitzen mit den ÔÇ×hitzigenÔÇť Gegnern, wir freuen uns auf die R├╝ckrunde. See you at the Sportlertreff! 6:0.

OSC-Damen (Foto: S. H├Ąrtel)
OSC-Damen (Foto: S. H├Ąrtel)

Spiel gegen Hollage: Nie wieder ein Spiel in der Eversburger Galerie, wenn zeitgleich in der Halle Kendo trainiert wird. Danke an die Gegner f├╝rs Aushalten! Wir fangen uns im Anschluss in Halle B beim Nachkommen unserer Verpflichtung als Edel-Fans der ersten Herren alle eine Erk├Ąltung ein. O-Ton Ranja: Bekommt euch die Zugluft an der Tabellenspitze etwa nicht? 6:1

Spiel gegen Hesepe/S├Âgeln: Schon wieder in Eversburg, diesmal aber unten. Danke an Vertreter der ersten Herren f├╝rs Fan-Sein und Anfeuern. 6:1.

Luise stolz wie Oskar (Foto: privat)
Luise stolz wie Oskar (Foto: privat)

Spiel gegen Glandorf: Mist, habe den Griechen vergessen und genug Gl├╝ckskekse sind auch nicht vorhanden. Schlechtes Omen? N├Â. Wir feiern den Hinrundensieg. Ein Hoch auf die goldene Ananas. 6:1.

So viel zu den vergangenen Spielen, denn in der K├╝rze liegt ja bekanntlich die W├╝rze.

Der Damenwart und die Nummer 1 (Foto: privat)
Der Damenwart und die Nummer 1 (Foto: privat)
Die Rheinische Post bedankt sich bei ÔÇ×ihrerÔÇť Mannschaft und beim Damenwart f├╝r eine Menge Spa├č, gutes Coaching, Motivation sowohl bei den Spielen als auch beim Training und nat├╝rlich f├╝r den Teamgeist, den man bei jedem Spiel sp├╝ren konnte!

Mit diesen Worten verabschieden wir uns in die Weihnachtspause und w├╝nschen allen OSClern und Lesern dieser Seite ein frohes Fest!

Eine haarige Angelegenheit (Foto: privat)
Eine haarige Angelegenheit (Foto: privat)