6. Herren: Spannender Endspurt

Die Hinrunde ist auch f├╝r die 6. Herren beendet.

Letzten Dienstag und den Freitag davor standen noch einmal zwei schwere Ausw├Ąrtsspiele auf dem Programm. Aber der Reihe nach.

Noch einmal bei├čen
Noch einmal bei├čen (Foto: unbekannt, Lizenz: CC0 Public Domain, Quelle: Pixabay

Freitag, 28.11. beim SV Atter

Es war das Duell der Verfolger vom VfR Voxtrup. Der Kampf um den Relegationsplatz der Hinrunde. Atter mit 4, wir mit 2 Minuspunkten. Wir mussten mit Anton (weiterhin verletzt) und Tom zwei Stammkr├Ąfte ersetzen. Dank einer Einigung der Mannschaftskapit├Ąne durfte sich Thomas Kessler bei diesem Spiel in unserer Mannschaft festspielen und fehlt der 7. Herren damit nur ein Spiel in der Hinrunde. Vielen Dank an die Captains daf├╝r. Auch Patric Bachert kam zu seinem zweiten Einsatz in der 6. Herren.

Die Doppel gingen leider alle weg. Schlechter Start. Auch Martin musste in seinem ersten Einzel recht schnell die Segel streichen. 0:4 hinten. Uff. Der sa├č. Jan-Hendrik gewann sein erstes Einzel und in der Mitte zeigten Hartmut und Andreas klasse Leistungen und siegten jeweils in 5 S├Ątzen. Unten spielten wir 1:1. Thomas mit klarem Sieg, Patric leider mit klarer Niederlage. 4:5 Zwischenstand. Den Anfangsschock etwas verdaut.

Oben verlor Martin leider auch sein zweites Einzel, Jan-Hendrik sorgte mit seinem Sieg wiederum f├╝r den Anschluss. In der Mitte konnte leider nur Hartmut seine siegreiche Serie fortsetzen. Andreas musste nach vier S├Ątzen gratulieren. Unten fand Thomas diesmal kein Mittel gegen einen Jens Templin, der an diesem Tag in Topform war. Patric zeigte vor gef├╝hlt 50 Zuschauern (Die weiteren Atteraner Mannschaften waren mittlerweile nach ihrer Weihnachtsfeier in der Halle) in seinem zweiten Einzel ein sehr starke Leistung, gewann die S├Ątze 2 und 3 nach verlorenem erstem und dann hatte der Gastgeber Fortuna doch ein wenig zu viel auf seiner Seite. Bei 9:7 F├╝hrung f├╝r Patric im 4. schlugen 3┬á Kartoffeln bei Patric ein und der Satz ging 9:11 verloren. Auch im F├╝nften musste Patric 2-3 entscheidene Netz-/Kantenb├Ąlle hinnehmen und verlor auch diesen mit 8:11.

Endstand 6:9. Aufgrund der schwachen Doppel eine knappe aber verdiente Niederlage.

Hier gibts den Bericht: (SV Atter vs. OSV VI)

Dienstag, 02.12. beim Piesberger SV

Um weiterhin punktgleich mit Atter zu sein, mussten und wollten wir unser letztes Hinrundenspiel unbedingt gewinnen. Piesberg hatte bis dato zwar nur ein Spiel gewonnen, aber noch keines mit einem anderen Ergebnis als 5:9 oder 6:9 verloren. Tom war wieder mit an Board und ebenso Thomas f├╝r Anton.

In der Doppeln machten wir es besser als am Freitag. Nur 1:2 R├╝ckstand. Yeah! Hartmut und Thomas sorgten im Doppel 3 f├╝r den Punkt.
Jan-Hendrik musste gegen Stefan Brockmann seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Wenig bis geringe Chancen beim 0:3. Martin hingegen siegte nach f├╝nf nervenaufreibenden S├Ątzen gegen Anti-Spezialist K├Âstermann. Hartmut wieder in Spitzenform in der Mitte, 3:0. Tom musste jedoch nach drei S├Ątzen bereits seinem Kontrahenten begl├╝ckw├╝nschen. Unten fand Thomas diesmal leider kein Rezept gegen G├╝nther Bodi. Nach vier knappen S├Ątzen war Schluss. Andreas bescherte seinem Gegner Franz M├Ąhlmann die 12. Niederlage im 12. Spiel. Zwischenstand 4:5 aus Sicht des OSC.

Stefan Brockmann zeigte gegen Martin auch im zweiten Einzel, dass er zu Recht den besten TTR-Wert in dieser Liga hat. Jan-Hendrik tat sich ebenfalls gegen K├Âstermann schwer, k├Ąmpfte sich jedoch bei 1:2 Satzr├╝ckstand und 1:5 Punktr├╝ckstand im vierten Satz ins Spiel zur├╝ck und gewann in f├╝nf S├Ątzen. Hartmut, etatm├Ą├čig im unteren Paarkreuz aufgestellt, verbesserte seine Bilanz in der Mitte mit dem folgenden Sieg auf nunmehr 7:1. Auch Tom sorgte mit seinem n├Ąchsten Erfolg daf├╝r, dass er die Hinrunde mit einer positiven Bilanz von 6:5 abschlie├čt und noch wichtiger, wir in diesem Spiel das erste Mal in F├╝hrung gehen sollten. 7:6. Andreas hatte bei seinem Achterbahnspiel nach f├╝nf S├Ątzen die Nase vorn (+6, -10, +1, -10, + 4) und Thomas zeigte zum Abschluss seiner Eins├Ątze in der 6. noch einmal, dass wir auf das richtige Pferdchen gesetzt haben und er locker in dieser Liga mithalten kann. 3:0 Sieg und wir gewinnen insgesamt mit 9:6. Spitze.

Hier gibts dem Spielbericht (Piesberger SV vs. OSV VI).

Eine kleine Zusammenfassung unserer mehr als guten Hinrunde folgt …

Danke an dieser Stelle noch einmal an Thomas und Patric f├╝r die Unterst├╝tzung!