Chinese Super League: Boll und Ovtcharov erneut erfolgreich

Dimitrij Ovtcharov - Ko Lai Chak 2008
„Dima“ in Aktion. (Foto: akiwitz, Quelle: commons.wikimedia.org, CC-Lizenz)
Die beiden deutschen Gastspieler konnten am 7. Spieltag der chinesischen Superliga erneut unter Beweis stellen, warum sie als einzige Nicht-Asiaten in der Top Ten vertreten sind.

Während Timo Boll, die aktuelle Nr. 5 der Welt, beim Spiel gegen Ianjin zwei Punkte zum 3:1-Gesamtsieg beisteuerte, fuhr die neue Nr. 6 der Welt, „Dima“ Ovtcharov, mit seinem Team Guangdong gegen die bislang sieglose Mannschaft von Sichuan zwar ebenfalls zwei Einzelsiege ein, doch das reichte nicht. Am Ende behielt Sichuan mit 3:2 die Oberhand und konnte sich über den ersten Saisonsieg überhaupt freuen.