Bezirkspokal: 1., 2. und 5. Herren sind dabei!

ochtersum
Nicht nur das Spiel wird eine harte Angelegenheit fĂŒr die 5. Herren!

Es ist wieder soweit. Wie jedes Jahr in der RĂŒckserie dĂŒrfen die besten Stadt-Mannschaften unseren Kreis im Bezirkspokal vertreten.

Unsere 1. Herren war automatisch als einziger und „höchster“ Stadtvertreter ab Landesliga fĂŒr die Herren A-Konkurrenz qualifiziert.

Im letzten Jahr hatte es die Erste im Herren B-Bereich ins Finale geschafft, konnte jedoch in Hude nicht teilnehmen, da zeitgleich der Wahnsinnskampf gegen den SF Oesede anstand und mit 9:7 gewonnen werden konnte (Aufstieg in die Landesliga).

Die Auslosung beschert uns dieses Mal im Viertelfinale die SG Schwarz-Weiß Oldenburg. Aber es weder das Team, auf das wir bei der Relegation trafen (3.), noch das in der Landesliga durchgemixte zweite Team. Es ist die 1. Herren aus der Verbandsliga, die mit Spitzenspielern wie Jan Vodde, Jan Mudroncek und Johannes Schnabel aufwartet. Am 22.03. (Fr, 20:30 Uhr) werden wir alles daran setzen, eine Überraschung Ă  la DFB-Pokal in eigener Halle möglich zu machen. Der Sieger dieser Partie wird im Pokalhalbfinale entweder auf die erste Mannschaft des TV Hude oder des TSG Dissen treffen.

Die 2. Herren hat sich im Kampf um den Platz in der Herren C Konkurrenz gegen die Dritte durchgesetzt, da kein weiterer Stadtverein in der 1. Bezirksklasse verteten ist. Nun geht es im Achtelfinale gegen den vermeintlichen Favoriten aus Hatten-Sandkrug. Die Jungs um Hergen Brengelmann fĂŒhren die Bezirksklasse zu 0 an und können schon fĂŒr die kommende Bezirksliga-Saison planen. Wir werden wieder krĂ€ftig Gas geben, nachdem wir im letzten Jahr in Runde 1 gegen den spĂ€teren Landespokalsieger TuS Lutten die Sensation auf dem SchlĂ€ger hatten und dann doch unglĂŒcklich mit 4:5 die Segel streichen mussten. Sollten wir uns durchsetzen, wartet in der nĂ€chsten Runde der Gewinner aus der Partie SC Baccum gegen BW Langförden auf uns.

Unsere 5. Herren bekommt es mit dem SV Ochtersum zu tun, die bereits in Runde 1 den SV Nortmoor mit 5:2 aus dem Verkehr zogen. Gute 200 Kilometer dĂŒrfen wir in Richtung Ostfriesland reisen, um dann um den Einzug ins Viertelfinale zu kĂ€mpfen, wo uns der Sieger der Partie TuS Sandhorst vs. TuS Lehmden erwartet.