Nochmal gut gegangen!

Heavy Landing (423291397)
4. Herren: Trotz rauen Ritts gl├╝cklich gelandet (Foto: stephentrepreneur, Quelle: commons.wikimedia.org)
Ein Bericht von Pascal Beckmann

Denkbar schlecht waren die Voraussetzungen vor dem Meisterschaftsspiel am Mittwoch gegen den TSV Wallenhorst, denn mit Philipp Lauenstein, Johannes ┬áWalter und Marc Scheundel fehlten gleich drei Stammspieler des Teams um Kapit├Ąn Pascal Beckmann.

Doch dank unserer gro├čen Anzahl an potentiellen Ersatzspielern waren diese auch schnell gefunden, und so kamen Hartmut Stiehl, Michael Jans und Axel Schiemann zu ihrem ersten Einsatz in der vierten Mannschaft.

Zum Spiel

Gegen allen Erwartungen legten wir los wie die Feuerwehr und starteten mit 3:0 aus den Doppeln. Und das obwohl es sich hier um drei ganz neue Paarungen handelte, so dass Kr├╝ger/Schiemann gleich eine Duftmarke setzen konnten und einfach mal das starke 1-er Doppel der Wallenhorster Czirpek M./Niemeyer schlugen.

In den Einzeln sollte nun weiter Gas gegeben werden. Doch da braucht man sich bei der vierten Mannschaft ja keine Sorgen zu machen. Im oberen Paarkreuz konnten Mirko und Tobias jeweils einen Punkt beisteuern. Hierbei ist besonders die Partie Kretschmer gegen Niemeyer hervorzuheben, denn, wie wir alle wissen, ist unser lieber Mirko ein Spieler, der ├╝ber den Kampf in sein Spiel findet, und so blieb es nicht aus, dass es in der Box zeitweise ein wenig lauter und ruppiger zuging.

In der Mitte sollte Axel heute kein Gl├╝ck haben und konnte leider an seine saustarke Leistung aus dem Doppel nicht ankn├╝pfen. Denn dort hat er den Spitzenspieler Tobias einfach mal mit durchgezogen. So blieb es an Pascal, wichtige Punkte in der Mitte zu holen, um eine weitere Chance auf den Sieg zu haben. Gegen J├╝rgen Czirpek konnte er knapp in f├╝nf gewinnen, eher er gegen Michael Wallenhorst eines seiner st├Ąrksten Spiele der noch jungen R├╝ckrunde bestritt und so zwei Punkte holte.

Unten erwischte Hartmut einen ÔÇ×SahneÔÇť-Tag und entschied beide Einzel f├╝r sich. Michael┬áspielte gut auf, war jedoch etwas zu zur├╝ckhaltend in seinem Angriffsspiel, und musste so in seinem Einzel J├Ârg Hestermeyer gratulieren. Insgesamt ging das Spiel mit 9:5 an unsere vierte Mannschaft!

Details: Krüger/Schiemann 1, Kretschmer/Beckmann 1, Stiehl/Jans 1, Krüger 1, Kretschmer 1, Beckmann 2, Stiehl 2.

Ein riesen DANKESCH├ľN an unsere Ersatzspieler!

Ein Ausblick auf die n├Ąchste Woche

Am n├Ąchsten Mittwoch, den 27.02. kommt es in Halle B zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSG Burg Gretesch und wenn das noch nicht Anlass genug w├Ąre, in die Halle zu st├╝rmen,so kann die vierte Mannschaft mit einem Sieg in diesem Spiel sogar vorzeitig Meister werden!