5. Herren: 5-Satz-Marathon zum Ende der Hinrunde

Was mussten wir uns gestern noch einmal anstrengen im letzten Spiel der Hinrunde. Wir empfingen als Tabellenzweiter den Tabellenletzten aus Gretesch (III), der durch einige Ausf├Ąlle w├Ąhrend der Saison da unten reingerutscht war. Beide Mannschaften hatten Ersatz mitgebracht, wir hatten Julian an Bord, der Gegner kam mit Be├čmann.

Die Doppel verliefen vielversprechend und gaben einen Hinweis darauf, wie es sp├Ąter weitergehen sollte. Alle drei Doppel gingen an uns, zwei davon in 5 S├Ątzen, Axel und Markus lagen sogar zwischenzeitlich mit 0: 2 zur├╝ck! Nun zu den Einzeln, die wir wohl lange nicht vergessen werden. Das obere Paarkreuz g├Ânnt sich eine Pause und verliert beide Spiele, Gretesch holte also auf 3:2 auf. Nun die Mitte, wo Axel und Patric beide in F├╝nf alles klarmachen. Unten sieht’s ├Ąhnlich aus, wo Thomas noch einen ungef├Ąhrdeten Sieg gegen Be├čmann einheimsen kann und Julian sich stark nach 0: 2 Satzr├╝ckstand zur├╝ckk├Ąmpft und in F├╝nf siegt. Es sollte das Spiel der 5-Satz-Siege werden, so hatte es den Anschein, denn bis dahin gingen alle 5-Satz Spiele an uns! Und es sollte noch grausamer f├╝r Gretesch kommen, denn es ging genauso weiter! Vitali, zwischenzeitlich schon aufgegeben, gewann wiederum in F├╝nf gegen Brockmeyer. Markus, mit gro├čem Eifer aber wenig Gl├╝ck ,verlor gegen Hinze! Und nun der Abschluss, der besser zum Spiel nicht h├Ątte passen k├Ânnen. Axel nahm seine letzte Kraft zusammen und schlug auch noch Niemann verdient in 5 S├Ątzen!

Was f├╝r ein Spiel! 9:3 gewonnen, davon 7 Spiele in 5-S├Ątzen gespielt und f├╝r sich entschieden! Nun bleibt die Hoffnung, dass uns das nicht einmal genauso wiederf├Ąhrt. ­čśë