4. Herren mit deutlichem Erfolg gegen den VfL

Mondial Ping - Men's Singles - Final - Zhang Jike vs Wang Hao - 47
Macht er sich bereits Gedanken, wie er bei einem m├Âglichen Duell mit Justus‘ gef├Ąhrlichem Block umgehen kann? Olympiasieger und Weltmeister Zhang Jike. Quelle: Pierre-Yves Beaudouin (Eigenes Werk), via Wikimedia Commons
Am Freitag stand das letzte Saisonspiel in Halle B f├╝r die 4. Herren auf der Tagesordnung. Als Gast durften wir die Erstvertretung des VfL Osnabr├╝ck begr├╝├čen. Beide Mannschaften treten dezimiert an: Beim VfL fehlt neben Starspieler Hans-Peter Scharmacher auch Christian Simon,┬áso dass die Truppe mit Niemann, Weng, Petri, Wagner, Schm├Âlders, Rosenblum an den Start geht. Wir m├╝ssen nat├╝rlich auf die Langzeitverletzten (Tom und Jens) verzichten, au├čerdem fehlt Maik. Dementsprechend gehen wir mit Christoph, Marvin, Justus, Stefan, Sebastian und Jan-Hendrik an den Start.

Nach dem knappen 9:7-Erfolg aus der Hinserie, stellen wir uns eigentlich auf einen langen Abend ein. Dass das manchmal auch ganz anders laufen kann – wenn die knappen Spiele alle gewonnen werden -, k├Ânnen wir heute eindrucksvoll beweisen. Dabei geht es in den Doppeln alles andere als souver├Ąn los. Christoph/Sebastian m├╝ssen sich geschlagen geben, und Marvin/Justus sehen beim 1-2 Satzr├╝ckstand nicht gut aus, k├Ânnen das Spiel dann aber doch noch mit mehr Schupf- als Topspinschl├Ągen f├╝r sich entscheiden. Danach gelingt Doppelspezialist Stefan jedoch mit Jan-Hendrik ein wichtiger Erfolg im Doppel 3 in vier S├Ątzen.

Knapp geht es weiter: Marvin liegt gegen Harald Niemann immer hinten, kann sich trotzdem irgendwie zur├╝ckk├Ąmpfen und schafft es dann sogar, einen 1:6-R├╝ckstand im f├╝nften Satz umzubiegen. Christoph gelingt hingegen ein 3-Satz Erfolg ├╝ber Uwe Weng, auch wenn ein zwischenzeitlicher Br├╝ller notwendig ist, um die Konzentration aufrecht zu erhalten. ­čśë

In der Mitte muss Stefan einem gut aufspielenden Friedrich Petri gratulieren, dennoch zeigt die Formkurve wieder nach oben. Am Nachbartisch kann sich Justus┬ánoch einmal nachhaltig f├╝r die Top12 in D├╝sseldorf bewerben ­čśë : In einem spannenden Spiel kann er sich knapp im f├╝nften Satz gegen Raphael Wagner durchsetzen. Justus, wenn dein Vorhand-in-der-R├╝ckhand Block kommt, k├Ânnte ein gewisser Herr Zhang Jike tats├Ąchlich Probleme bekommen…

Unten gelingt Sebastian in der Folge ein letztlich souver├Ąner Erfolg gegen Igor Rosenblum. Gespannt waren wir, wie sich Ersatzspieler Jan-Hendrik aus der 9. Mannschaft bei uns schl├Ągt. Und er beweist, dass er tats├Ąchlich n├Ąchste Saison sehr viel h├Âher spielen sollte: In einem tollen, knappen Spiel setzt er sich schlussendlich in f├╝nf S├Ątzen gegen das unangenehme Spiel von┬áRainer Schm├Âlders durch. Gl├╝ckwunsch! Nach den ersten Einzeln steht es also 7:2, ein f├╝r uns v├Âllig ungew├Âhnlicher Zwischenstand. Davon befl├╝gelt gelingen oben zwei weitere Einzelerfolge. Christoph gelingt ebenfalls ein sehr knapper 5-Satz Erfolg ├╝ber den am heutigen Abend vom Pech verfolgten Harald Niemann und so kann Marvin gegen Uwe befreit aufspielen und den letzten Punkt zum 9:2-Erfolg beisteuern.

Ein Ergebnis das sicherlich zu hoch ausgefallen ist, schlie├člich konnten wir alle f├╝nf 5-Satz-Spiele f├╝r uns entscheiden. W├Ąren auch nur ein paar dieser Partien anders gelaufen … Zum Gl├╝ck leben wir jedoch nicht im Konjunktiv und zum Gl├╝ck gibt’s danach Bier in gem├╝tlicher Mannschaftsrunde + Harald und noch ein paar spektakul├Ąre Ballwechsel aus der Landesliga, bevor dort das Minimalziel (Klassenerhalt) einget├╝tet werden konnte. (Bericht folgt hoffentlich noch.)

Mit 24:8 Punkten kann sich die 4. Herren tats├Ąchlich sehr gute Hoffnung darauf machen, die Mission Relegation erfolgreich zu Ende zu bringen. Am 6.4. w├╝rde gegen Nortrup (in Eversburg) ein Sieg den zweiten Platz endg├╝ltig sichern. Danach hat man noch eine Chance am 11.4. in Belm. Beide Spiele werden schwer genug, wenn wir allerdings weiterhin so abgezockt die f├╝nften S├Ątze gewinnen, sollten wir uns am 10.5. / 11.5. tats├Ąchlich nichts vornehmen. ­čśë