2. Herren: Wichtiger Sieg gegen TSV Venne

Daniel Belz: Ersatzverst├Ąrkung im Spiel der 2. Herren gegen Venne (Foto: privat)

Nach der ungl├╝cklichen Niederlage gegen Wissingen galt es nun, im n├Ąchsten Spiel gegen den TSV Venne wieder in die Erfolgsspur zur├╝ckzukommen. Mit dem Ziel vor Augen traten wir diesmal in gewohnter Aufstellung an, Daniel ersetzte Pascal im unteren Paarkreuz.

Der Start verlief, wie in den letzten Spielen auch, sehr verhei├čungsvoll, 2:1 f├╝r den OSC! Vitali & Daniel holten sich ihren zweiten Sieg gegen das 1er Doppel Meyer-Holtkamp/Judge, Patrick & Justus waren ebenfalls siegreich gegen Abwehrspezialist Titgemeyer und Quebe.

Danach folgte eine grandiose Einzelrunde. Diana spielt aktiver als Titgemeyer und gewinnt in Vier, w├Ąhrend Henrik dieses Schicksal ebenfalls ereilt, leider zu unseren Ungunsten. Ein sehr attraktives Spiel, das im f├╝nften Satz wohl noch sehr eng geworden w├Ąre, wenn B├╝ttner nicht mit 12:10 im Vierten gewonnen h├Ątte.

Die Mitte, noch ein wenig frustriert vom letzten Spiel (oder nicht?), erk├Ąmpft sich dieses Mal das Qu├Ąntchen Gl├╝ck. Patrick gewinnt gegen Meyer-Holtkamp, Vitali mit 13:11 im F├╝nften gegen Erhard. In Erinnerung bleibt wohl einen der spektak├╝l├Ąrsten B├Ąlle an diesem Abend , als der Ball von der Schl├Ągerkante Erhards erst in 5 m H├Âhe und dann auf beide Tischseiten aufkommt, ohne das Vitali eine Chance hatte, an den Ball heranzukommen.

Justus l├Ąsst Quebe anschlie├čend keine Chance, -4, -5, -6, unfassbar souver├Ąn! Daniel und Judge liefern sich ein spannendes Duell, 4 von 5 S├Ątzen gehen in die Verl├Ąngerung, bevor Daniel im f├╝nften Satz mit 11:8 das bessere Ende f├╝r sich hat.

Zwischenstand: 7:2 f├╝r den OSC!

Oben wurde es anschlie├čend wieder eng. Diana k├Ąmpfte um jedem Punkt, am Ende konnte B├╝ttner leider auch das zweite Einzel f├╝r sich entscheiden. Henrik machte es beim zweiten Einzel dann besser und sorgte mir kontrolliertem Angriffsspiel f├╝r unseren n├Ąchsten Punktgewinn. Das Unentschiedern war gesichert!

Vitali Belz machte gegen Venne den Sack zu, ausnahmsweise in weniger als f├╝nf S├Ątzen ­čśë (Foto: privat)

Vitali durfte an diesem Abend den letzten Punkt einfahren: 3:0 S├Ątze gegen Meyer-Holtkamp und damit das erste Einzel im siebten Anlauf, das nicht ├╝ber 5 S├Ątze geht!

9:3 Sieg f├╝r den OSC, f├╝r den es am 08. November gegen den Tabellenf├╝hrer aus Sutthausen weitergeht.