2. Herren: Abschlussdoppel ins Gl├╝ck!

2. Mannschaft: ├ťberraschungssieg in Sutthausen. V.l.n.r.: Vitali, Pascal, Justus, Diana, Henrik und Patrick (Foto: privat)

Was f├╝r ein Spieltag am Montagabend in Sutthausen. Wir haben den Tabellenf├╝hrer geschlagen!

Es gab zahlreiche Premieren an diesem Tag:
– Erstes Montagsspiel (gew├Âhnungsbed├╝rftig).
– Pascal spielt das erste Mal in dieser Saison f├╝r die 2. Herren. Pascal und Vitali schwelgen in Erinnerungen. Das letzte Wiedersehen gab es im M├Ąrz 2020 vor dem Lockdown (so zumindest unsere beste Sch├Ątzung).
– Die erste Spiel mit einer Basketballmannschaft in der Nachbarh├Ąlfte, die nicht darauf verzichten wollte, uns an der laufenden Musik teilhaben zu lassen.
– Das erste Abschlussdoppel der Saison (und dazu erfolgreich!).

Wie erwartet, war es ein schweres Unterfangen f├╝r Diana und Henrik. Aprile (9:2) und Lorenz (12:0) sind eben nicht umsonst mit das St├Ąrkste, was die Liga zu bieten hat. Daher f├╝hlt sich ein 0:4 nicht so schlimm an, wie es sich anh├Ârt.

Vitali und Patrick waren daher gefordert. Vitali stark gegen B├Âhm, schlechter gegen K├Ânig, der nach dem Spiel mit S├Ątzen wie „Ich verstehe gar nicht, wie du heute gegen mich verlieren konntest.“ einen bleibenden Eindruck hinterlie├č. Patrick machte es spannend gegen B├Âhm, indem er mit 1:2 S├Ątzen und 10:8 R├╝ckstand im Vierten erst zur├╝cklag, bevor die Wende kam und der wichtige F├╝├╝nfsatzsieg folgte!

Die Leistung von Justus und Pascal fasse ich an diesem Tag mit einem Wort zusammen: Bombe! 4:0 und kaum ein Moment, wo wirklich Zweifel angebracht waren. An dieser Stelle sei Pascals 2:0 Satzf├╝hrung mit anschlie├čendem F├╝nfsatzsieg nur als Randnotiz erw├Ąhnt.

So spitzte sich an diesem Abend (es wurde schon sp├Ąt, um 22:45 Uhr werden die Duschen abgestellt!!) alles auf das Abschlussdoppel zu, in das wir mit 8:7 beruhigt starten konnten. Diana/Henrik gegen Lorenz/K├Ânig. Eigentlich eine klare Sache. Lorenz im Abschlussdoppel und dazu noch ungeschlagen in diesem Jahr. Doch wen interessiert das, wenn Diana und Henrik an diesem Abend stark aufspielen und sich sogar nur 4 S├Ątze Zeit lassen, um den Abend abzurunden!

Wen interessieren an diesem Punkt noch die Eingangsdoppel? 9:7 f├╝r den OSC! Das bisherige Highlight der Saison! ­čÖé