2. Herren: Platz 3 ist weiterhin drin …

Die 2. Herren hat am vergangenen Mittwoch die letzte Ausw├Ąrtsh├╝rde dieser Saison erfolgreich hinter sich gebracht. Beim TSG Burg Gretesch mussten wir abermal die halbe Mannschaft ersetzen.

Marc fiel weiterhin gesundheitsbedingt aus, Christian und Mirko waren arbeitstechnisch unterwegs, sodass Uli Kasselmann (Dritte), Justus Treubel (Vierte) und Maik Suelmann (Siebte) zum Einsatz kamen.

Umso erstaunlicher, dass wir erstmals in der Historie den bestm├Âglichen Doppelstart gegen die Mannen um Dierk Buntrock hinlegten.

Andreas Hakemann und Tobias Kr├╝ger besiegten dabei Lutz Wolf / Dierk Buntrock, Uli Kasselmann und Stefan H├Ąrtel gewannen als Doppel 1 gegen Ingo Nilsson und Reinhard Michel. Doppel 3 mit Maik Suelmann und Justus Treubel war ebenfalls gegen Abwehrspezialist Werner Neff und Ludger Hagedorn erfolgreich.

Da die Gretescher so entgegenkommend waren und die Spiele von gleich zwei OSCler vorziehen liessen, hatte man die Begegnungen von Andreas Hakemann (3:2 vs. Lutz Wolf & 1:3 Reinhard Michel) und Maik Suelmann (0:3 vs. Ludger Hagedorn & 3:0 Werner Neff) zuerst auf dem Zettel. Maiks zweites Match, welches er gegen Werner gewann, kam am Ende jedoch nicht mehr in die Wertung.

So spielte das obere Paarkreuz eine 3:1-Bilanz, bei dem phasenweise Tobias Kr├╝ger (2:0) zu ├╝berzeugen wusste. In der Mitte kam zu den genannten Spielen von Andreas noch Ulis dazu. Gegen Reinhard Michel hiess es noch 1 zu 3. Daf├╝r lief es gegen Lutz Wolf umso besser (6,9,-9,2). Justus (der Mann mit aufsteigender Tendenz) erzielte f├╝r das untere Paarkreuz einen weiteren wichtigen Punkt.

So hiess es 9:4 f├╝r den OSC.

Details zum Spiel gibt es hier einzusehen.

Im Anschluss gabs noch leckeres Becks und Green Lemon powered by TSG, lockeres Palaver und die Erkenntnis, dass deutsche Mannschaften von Barca zum Fr├╝hst├╝ck gefuttert werden.

Somit sind wir weiterhin im Rennen um Platz 3 vertreten, empfangen jedoch noch den Tabellenersten und- zweiten. Den Anfang machen wir gegen den TSV Riemsloh am Samstag, den 31.3 um 17 Uhr in der Halle B.

[nggallery id=82]