2. Herren: Bis(s) zum letzten Schlag – Riemsloh wankt beim OSC

Unsere 2. Herren hat sich am Samstag achtbar aus der Aff├Ąre gezogen.
Gegen den zweitplatzierten TSV Riemsloh hielten wir bis zum Schluss gut mit und h├Ątten durchaus einen Punkt verdient gehabt.

Schon in den Doppeln deutete sich an diesem Abend an, dass mehr als nur ein Partizipieren an diesem Punktspiel drin war. Stefan H├Ąrtel und Marc Scheundel (beide gesundheitsbedingt nicht dabei) wurden von Uli Kasselmann und Dominic Kreusch bestens vertreten.

Dominic und Uli waren es auch gleich, die als Doppel 1 gegen Wolski / Maas die Sensation auf dem Schl├Ąger hatten. Bedauerlicherweise mussten die Jungs am Ende knapp in 5 S├Ątzen gratulieren. ├ähnlich ging es unserem Dreierdoppel mit Christian Kauke und Andreas Hakemann, wo ein Sieg „eigentlich“ eingeplant war, dies aber gegen die schnittige Kombination Stolzenburg / Asmann (Ersatz) am Ende mit 9:11 im F├╝nften verwehrt blieb. Da musste unser neugeborenes Zweierdoppel um Tobias Kr├╝ger und Mirko Kretschmer das Eisen aus dem Feuer holen. Gegen die Nr.1 um Norbert Maas und Thorsten Hinck zeigte man ansehnliches Tischtennis und gewann verdient mit 3:1.

Im oberen Paarkreuz hatte Tobias die Chance seine knappe Hinspielniederlage gegen Norbert Maas wett zu machen. Doch eine 2:1 Satzf├╝hrung (bei einem 0:11 im zweiten Satz) reichte nicht aus und so musste der OSC zum dritten Mal in F├╝nf knapp gratulieren. Die anderen drei Spiele gingen relativ klar an Riemsloh. Mirko k├Ąmpfte zwar tapfer, aber am Ende stand jeweils ein 1:3 auf dem Zettel.

Das mittlere Paarkreuz erwischte au├čer im Doppel einen Top-Tag. Andreas dominierte seine beiden Spiel und gewann verdienterma├čen gegen Helge Maas und Thorsten Hinck. Christian gewann zudem gegen Thorsten. Unn├Âtig war die Niederlage gegen Helge, die mal wieder in F├╝nf an Riemsloh ging. ­čÖé

Das untere Paarkreuz brachte uns in beiden Halbzeiten wieder ins Geschehen zur├╝ck. Uli mit viel Biss und einem Sieg ├╝ber Asmann.

Dominic konnte seine aufsteigende Tendenz best├Ątigen und gewann nach dem 3:1 gegen Stolzenburg auch gegen Asmann im letzten Einzel der Partie mit 3:2.

Da unser Dreierdoppel ja leider nicht erfolgreich war (Gr├╝├če an Christian und Andreas :)), hatten wir also im Schlussdoppel den Druck gewinnen zu m├╝ssen. Dome und Uli probierten nochmal alles, letztlich waren Thorsten und Norbert dann aber doch eine Idee zu stark an diesem Abend.

Super Team-Leistung, wo jeder einen Punkt dazusteuerte (sei es im Einzel oder Doppel) und es somit fast zu einem verdienten Punktgewinn gereicht h├Ątte.
Danke auch nochmal an Uli und Dome, die sich f├╝rs Ersatzspielen zur Verf├╝gung stellten :).

Wir w├╝nschen den Riemslohern weiterhin alles Gute und dr├╝cken die Daumen, dass beide Osnabr├╝cker Bezirksklassenteams auf den Pl├Ątzen 1 und 2 in diesem Jahr den Aufstieg realisieren. Prost!

Unser letztes Spiel bestreiten wir am 20. April (Freitag, 20:15 Uhr) in eigener Halle gegen den Tabellenf├╝hrer SVC Belm-Powe. Ihr seid herzlich eingeladen!

[nggallery id=86]