2. Herren bestehen Pr├╝fung in Dissen

Am Montag ging es f├╝r unsere 2. Herren zum TSG Dissen, die sich bisher als Aufsteiger mehr als achtbar in der Bezirksklasse schlugen und so manchem Favoriten (Riemsloh) ein Bein stellten.

Der Verein hatte nicht aufgrund der Platzierung in der 2. Bezirksklasse den Aufstieg erzielt, sondern wurde f├╝r die 1-A-Jugendarbeit gerechterweise belohnt.

Denn in der Niedersachsenliga erzielten Fynn P├Ârtner, Jan-Hendrik Gessat, Nam Anh Le Vo┬áund Jannis Lippold einen hervorragenden zweiten Rang, der mit einem Platz in der Bezirksliga belohnt wird.

Da die Jugendlichen teils schon in der 2. Herren von Dissen spielen und zwei in der Niedersachsenliga eine weitere Saison bestreiten, entschied man sich, die dritten Herren mit einem Aufstieg in die Bezirksklasse zu belohnen, der leistungstechnisch mehr als verdient ist.

Zum Team gesellte sich Marco G├Ârlich als neuer Einser, der jedoch wie John Harry W├Ârner im Spiel gegen uns nicht von der Partie sein konnte. Trotzalledem wurde es ein spannendes Punktspiel, das mit so einigen F├╝nf-Satz-Duellen gespickt war. Der Spieler des Tages war eindeutig Reservemann Jannis Lippold (Niedersachsenliga: 20 zu 2 Bilanz), der unsere Mitte mit 3:0 (Kretschmer) und 3:2 (Hakemann) panierte. Zudem gewann er mit Georg „Zeppi“ Zeppenfeld gegen unser Einserdoppel Scheundel/Kr├╝ger mit 3:1, was den Tag f├╝r ihn bilanztechnisch perfekt machte. In den Doppeln konnten wir dennoch zur├╝ckschlagen und holten zwei Kampfsiege.

Im oberen Paarkreuz spielten wir 3:1, Tobias gewann gegen Holger Dre├č in der Verl├Ąngerung des F├╝nften und Stefan konnte zwei knappe Dinger gegen Atti den B├Ąren Diekmann und Dre├č f├╝r sich entscheiden. In der Mitte hatte Andreas Hakemann einen soliden Tag erwischt, der jedoch nicht mit Siegen belohnt wurde. Gegen Georg Zeppenfeld klar ├╝berlegen, gewann er mit 11:1 den ersten Satz und hatte mehrere Satzb├Ąlle im zweiten, die er jedoch nicht nutzen konnte. Den Dritten gewann er wieder zu 1, doch am Ende stand ein 2:3 gegen ihn auf dem Tableau. Bitter, bitter! Mirko zeigte sich gegen Zeppi general├╝berholt und k├Ąmpfte sich auch nach gr├Â├čeren R├╝ckst├Ąnden in die Partie zur├╝ck (8, 10, 10). Unten brillierten wir abermals: Christian und Marc gewannen gegen den bisher unbesiegten Werner Lippold und auch Heinrich Rickmeier musste sich Herrn Kauke beugen. Im Abschluss gab’s powered by Potts (ATTI) und Andreas/OSC lecker Bier. Neidisch wurde man, als Besucher und ehemaliger OSCler Michael H├╝ls vom Spiel gegen die Dissener und einer Grillsession berichtete. ;).

Insgesamt ein 9:5 f├╝r uns, das knapper war als es aussieht.

Wir freuen uns auf die letzte Partie am Samstag (16:15 Uhr) gegen Niedermark, wo wir uns auf geile Matches gegen Michael und seinen neuen Club freuen.

Sollten wir auch dieses Spiel f├╝r uns entscheiden k├Ânnen, w├Ąre sogar punktetechnisch ein zweiter Platz nicht weit entfernt.

Umso mehr w├╝rden wir uns ├╝ber eure Unterst├╝tzung in Halle B freuen.