1. Herren: Vorsichtiger RĂĽckrundenbeginn

Die 1. Herren des OSC hat sich mit 3:1 Punkten aus den ersten beiden Spielen in die Rückrunde begeben. Gleich zu Beginn hieß der Gegner TSV Wallenhorst, der den vorletzten Tabellenplatz einnimmt und in der Hinrunde mit 9:2 deutlich besiegt wurde. Diesmal sollte sich die Sache etwas schwieriger darstellen. Nach einem Doppel-Traumstart von 3:0 durfte das obere Paarkreuz gleich zweimal gratulieren gegen einen starken Czirpek und Hestermeyer, auch Jörg Niemeyer in der Mitte stach. Somit tastete man sich zu einem Zwischenstand von 5:5, der kurzfristig Anlass zur Besorgnis geben durfte.

Letztlich schafften es aber Michael, Philipp und auch Uli das Spiel in der zweiten Hälfte nach Hause zu bringen, Uli nach intensivem Kampf gegen Abwehrspieler Michael Wallenhorst in einem sehenswerten Abschluss des Spiels zum recht knappen 9:6.

Mit dem Auftaktsieg im RĂĽcken ging es dann am Samstag Nachmittag in die Eishalle von Belm, gefĂĽhlte Temperatur um die 0 Grad.

Auch hier gelang ein Doppeltraumstart, allerdings fĂĽr den Gastgeber, 0:3 Doppel, jeweils knapp im FĂĽnften weg. Als dann auch noch Thomas und Philipp mit dem gleichen Ergebnis verloren, schien sich alles verschworen zu haben an diesem Nachmittag.

Mit einem 3:6 Rückstand ging es dann in die zweite Hälfte. Oben kommen dann beide zum 5:6, Mirko zum 6:6, Michael verliert zu 9 im Fünften zum 6:7, unten kommen beide, mit einem 8:7 gehts ins Abschlussdoppel, zumindest das Unentschieden ist nach dem bescheidenen Spielverlauf gerettet. Leider gab es dort dann auch keinen Blumentopf zu gewinnen, recht klar mit 3:1 siegen die beiden Belmer Youngster gegen Markus und Michael. Wie angekündigt, ein recht vorsichtiger Rückrundenauftakt, der zeigt, dass noch einiges geht in alle Richtungen.