1.BK: Spiele am Wochenende

Der TSG Burg Gretesch hat sich mit einem Sieg über den Zweiplatzierten SSC Dodesheide weiter aus der Gefahrenzone Abstieg katapultiert. In einem umkämpften Spiel, wo Gretesch auf Alexander Kammel & Arne Wöhler verzichten musste und dabei durch Dierk Buntrock und Michael Steffens stark vertreten wurde (3:1 im unteren Paarkreuz), ging es mit der Führung hin und her. Bei Dodesheide spielte für Frank Hinrichsen Rene Niedzwetzki, welcher gegen Jürgen Moldenauer erfolgreich war. Das mittlere Paarkreuz mit Reinhard Michael & Ingo Nilsson, die sonst unten spielen, erwischte einen blendenden Tag und waren für die nächste Überraschung mehr als nur ein wenig verantwortlich. 9:6 hiess am Ende das Ergebnis für die TSG Burg Gretesch.

Spvg. FĂĽrstenau hat ausgerechnet gegen den TabellenfĂĽhrer Dissen den ersten Punkt in der RĂĽckrunde eingefahren. Nach einem 6:8 RĂĽckstand konnten Olaf Pieperjohanns gegen Heinrich Rickmeier sowie das Schlussdoppel Pieperjohanns/Overhoff ĂĽber Heitz/Pereira triumphieren.

Die Tabelle hat sich somit wieder in Bruckstücken verändert. So kann unsere Erste nun auch aus eigener Kraft den zweiten Platz erreichen.