Dritte Mannschaft ringt den Piesberger SV nieder!!!

Am letzten Freitag gelang der Truppe von MannschaftsfĂŒhrer Burkhardt Arends ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft. Durch ein knappes, aber letztendlich verdientes 9:7 gegen den Piesberger SV, schafften es unsere Jungs ihre makellose Bilanz in der Liga zu halten. Klaus Jansen, der leider nicht auflaufen konnte, wurde von Heinz-Peter Beste vertreten. Ansonsten konnten wir in Bestbesetzung antreten.

Weiter gehts unter Lesen!

Das Spiel war von permanenter Spannung geprĂ€gt. Wir legten gut los und gingen mit 2:1 wie erwartet aus den Eingangsdoppeln. Hier sei zu erwĂ€hnen, dass unseres zweier Doppel Beste/Arends einen klasse Ball spielten und das Stardoppel der Liga Brockmann/PrĂ€tzel recht deutlich mit 3:1 besiegten. Lediglich unser ansonsten so souverĂ€nes dreier Doppel musste sich heute dem Duo MĂ€hlmann/MĂ€hlmann geschlagen geben. Heinz-Peter zeigte gegen PrĂ€tzel eine super Leistung und ging mit 3:0 als Sieger vom Tisch. Stefan Brockmann war leider fĂŒr Cornelius Becker eine Hausnummer zu hoch und siegte nach vier langen SĂ€tzen verdient. Olaf Schultz erwischte in seinem ersten Einzel mit GĂŒnther Bodi einen starken Materialspieler und musste sich ihm leider nach großem Kampf in vier SĂ€tzen beugen. Stefan Fangmeier machte es hingegen besser und behielt im FĂŒnfsatzkrimi gegen Norbert Marquardt die Oberhand. Nun mussten eigentlich zwei Punkte aus dem unteren Parkkreutz kommen. Justus machte einen guten Job und besiegte Tobias MĂ€hlmann deutlich. Burkhardt verpasste leider den Start und ging nach fĂŒnf SĂ€tzen als Verlierer vom Tisch. Mit 5:4 gingen wir in die nĂ€chsten Einzel. Nun war richtig Feuer in der Partie. Der Siegeswille unserer Jungs war förmlich zu spĂŒren. Heinz-Peter konnte seinen Erfolg aus dem Doppel leider nicht wiederholen und ĂŒberließ Stefan Brockmann den Punkt. Cornelius hatte Kraft aus dem Einzel gegen Brockmann geschöpft und fegte JĂŒrgen PrĂ€tzel von der Platte. Olaf machte es in seinem zweiten Einzel besser und besiegte Marquardt mit 3:0. Stefan war in seinem zweiten Einzel leider vom Pech verfolgt und schaffte es nicht den knappen fĂŒnften Satz fĂŒr sich zu entscheiden. Burkhardt und Justus konnten nun mit zweiPunkten den Sieg einfahren. Justus legte ordentlich vor und ließ Franz MĂ€hlmann nicht den Hauch einer Chance.  Burkhardt fand wiederum nicht ins Spiel und konnte seine Niederlage nicht verhindern. Nun lastete der Druck auf dem Schlussdoppel. Becker/Treubel zeigten jedoch ihre beste Saisonleistung und rangen nach starkem Spiel ihre Gegner in fĂŒnf SĂ€tzen nieder. Durch eine geschlossene Mannschaftleistung konnten wir als Sieger aus dem Spitzenspiel hervor gehen. Wenn das nĂ€chste Spitzenspiel am kommenden Freitag, wo es zu Hause gegen Burg Gretesch VI geht, gewonnen wird, dĂŒrfte der Meisterschaft nichts mehr im Weg stehen.

Ein besonderer Dank geht noch an unseren KapitĂ€n Burkhardt, der voller Freude ĂŒber unseren Sieg eine Runde Bier bei der spĂ€teren Siegesfeier spendierte