Dritte Mannschaft ringt den Piesberger SV nieder!!!

Am letzten Freitag gelang der Truppe von Mannschaftsf├╝hrer Burkhardt Arends ein gro├čer Schritt in Richtung Meisterschaft. Durch ein knappes, aber letztendlich verdientes 9:7 gegen den Piesberger SV, schafften es unsere Jungs ihre makellose Bilanz in der Liga zu halten. Klaus Jansen, der leider nicht auflaufen konnte, wurde von Heinz-Peter Beste vertreten. Ansonsten konnten wir in Bestbesetzung antreten.

Weiter gehts unter Lesen!

Das Spiel war von permanenter Spannung gepr├Ągt. Wir legten gut los und gingen mit 2:1 wie erwartet aus den Eingangsdoppeln. Hier sei zu erw├Ąhnen, dass unseres zweier Doppel Beste/Arends einen klasse Ball spielten und das Stardoppel der Liga Brockmann/Pr├Ątzel recht deutlich mit 3:1 besiegten. Lediglich unser ansonsten so souver├Ąnes dreier Doppel musste sich heute dem Duo M├Ąhlmann/M├Ąhlmann geschlagen geben. Heinz-Peter zeigte gegen Pr├Ątzel eine super Leistung und ging mit 3:0 als Sieger vom Tisch. Stefan Brockmann war leider f├╝r Cornelius Becker eine Hausnummer zu hoch und siegte nach vier langen S├Ątzen verdient. Olaf Schultz erwischte in seinem ersten Einzel mit G├╝nther Bodi einen starken Materialspieler und musste sich ihm leider nach gro├čem Kampf in vier S├Ątzen beugen. Stefan Fangmeier machte es hingegen besser und behielt im F├╝nfsatzkrimi gegen Norbert Marquardt die Oberhand. Nun mussten eigentlich zwei Punkte aus dem unteren Parkkreutz kommen. Justus machte einen guten Job und besiegte Tobias M├Ąhlmann deutlich. Burkhardt verpasste leider den Start und ging nach f├╝nf S├Ątzen als Verlierer vom Tisch. Mit 5:4 gingen wir in die n├Ąchsten Einzel. Nun war richtig Feuer in der Partie. Der Siegeswille unserer Jungs war f├Ârmlich zu sp├╝ren. Heinz-Peter konnte seinen Erfolg aus dem Doppel leider nicht wiederholen und ├╝berlie├č Stefan Brockmann den Punkt. Cornelius hatte Kraft aus dem Einzel gegen Brockmann gesch├Âpft und fegte J├╝rgen Pr├Ątzel von der Platte. Olaf machte es in seinem zweiten Einzel besser und besiegte Marquardt mit 3:0. Stefan war in seinem zweiten Einzel leider vom Pech verfolgt und schaffte es nicht den knappen f├╝nften Satz f├╝r sich zu entscheiden. Burkhardt und Justus konnten nun mit zweiPunkten den Sieg einfahren. Justus legte ordentlich vor und lie├č Franz M├Ąhlmann nicht den Hauch einer Chance. ┬áBurkhardt fand wiederum nicht ins Spiel und konnte seine Niederlage nicht verhindern. Nun lastete der Druck auf dem Schlussdoppel. Becker/Treubel zeigten jedoch ihre beste Saisonleistung und rangen nach starkem Spiel ihre Gegner in f├╝nf S├Ątzen nieder. Durch eine geschlossene Mannschaftleistung konnten wir als Sieger aus dem Spitzenspiel hervor gehen. Wenn das n├Ąchste Spitzenspiel am kommenden Freitag, wo es zu Hause gegen Burg Gretesch VI geht, gewonnen wird, d├╝rfte der Meisterschaft nichts mehr im Weg stehen.

Ein besonderer Dank geht noch an unseren Kapit├Ąn Burkhardt, der voller Freude ├╝ber unseren Sieg eine Runde Bier bei der sp├Ąteren Siegesfeier spendierte